Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Michael Roolf zum stellvertretenden Sprecher der FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz gewählt

Am heutigen Vormittag wurde der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern Michael Roolf, MdL, einstimmig zum neuen stellvertretenden Sprecher der FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz gewählt.
Die Konferenz ist ein Zusammenschluss der Fraktionsvorsitzenden der FDP in den Ländern, dem Bund und Europa.  Wo die FDP nicht in den Landesparlamenten vertreten ist, übernehmen die Vorsitzenden der parlamentarischen Arbeitsgemeinschaften oder die FDP-Landesvorsitzenden die Rolle der Fraktionsvorsitzenden und werden als ständige Gäste zu den Konferenzen eingeladen.

Die Konferenz dient der länderübergreifender Besprechung und Abstimmung von Themen aus der Landes-, Bundes-, und Europapolitik. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Erarbeitung gemeinsamer Initiativen der Länder auf Bundesebene.

Alle zwei Jahre wählt die Konferenz einen neuen Vorstand. Damit ändern sich jeweils auch Geschäftsführung und die Besetzung der Sprecherfunktionen für die einzelnen Politikressorts. Mit diesem Verfahren wird eine kontinuierliche, politisch wie regional ausgewogene Arbeit garantiert.  Die Facharbeit der Konferenz wird durch Arbeitsgruppen zu einzelnen Ressorts geleistet.

Die FDP-Fraktionsvorsitzendenkonferenz (FVK) wählt regelmäßig einen Sprecher, der das Gremium leitet und nach Außen vertritt. Am Freitag, den 12. März 2010, wurde der FDP-Fraktionschef aus Sachsen-Anhalt Kai Wolpert, MdL, zum neuen Sprecher gewählt. Stellvertreter sind ab dem heutige Tage Michael Roolf, MdL, und der hessische FDP-Fraktionsvorsitzende Florian Rensch, MdL.


Ähnliche Beiträge