Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Michael Roolf auf Berufsschultour im Land unterwegs

Im Rahmen der so genannten Berufsschultour 2011 besucht der Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Michael Roolf, in den kommenden sieben Tagen verschiedene Berufsschulstandorte des Landes.

Bei seinen Stationen in Ribnitz-Damgarten, Greifswald, Malchin, Waren, Neubrandenburg, Eggesin, Bad Doberan, Rostock, Güstrow, Wismar, Schwerin, Parchim und Ludwigslust, wird er sich über die Arbeit an den Berufsschulen und die Wünsche an die Landespolitik informieren.

„Steigender Fachkräftemangel, demographischer Wandel und hohe Schulabbrecherquoten im Land erzwingen eine grundlegende Fortentwicklung der Berufsschulstrukturen des Landes. Kurze Wege für Berufsschüler sowie gut ausgestattete Schulen müssen das Ziel jeglicher Reformen sein.“ begründet Unternehmer und Präsident des Wirtschaftsverbandes Handwerk Mecklenburg-Vorpommern e. V., Michael Roolf, seine Tour.

Und erklärt dazu weiter: „Manch einer will sinkenden Berufsschülerzahlen Schulschließungen entgegensetzen. Das würde jedoch die Standortnachteile unseres Landes erhöhen. Die Betriebe vor Ort sind auf kurze Wege für ihre Lehrlinge und eine qualitativ hochwertige Ausbildung angewiesen. Wer bei der Berufsschulausbildung die Axt anlegt, der wird angesichts des wachsenden Wettbewerbs um junge Fachkräfte das Nachsehen haben und die wirtschaftliche Zukunft des Landes vor die Wand fahren. Wer den Lehrling heute vergrault, verliert den Gesellen von morgen! Wir müssen deshalb nach den besten Lösungen im Sinne der Beteiligten suchen. Dazu dient meine Berufsschultour.“

Quelle: FDP-Landtagsfraktion M-V


Ähnliche Beiträge