Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mehrere Diebstähle aus Pkw im Landkreis Ostvorpommern

Polizei: „Wertvolle Sachen nicht im Fahrzeug zurücklassen“

Die Polizei in Ostvorpommern musste am Wochenende sechs Anzeigen wegen Diebstähle aus Pkw bzw. Sachbeschädigung aufnehmen. Der Schaden beläuft sich auf über 11.000 Euro.

Während einer Trauerfeier auf dem Friedhof in Koserow schlugen bisher unbekannte Täter am Samstagnachmittag die Seitenscheiben von zwei geparkten Pkw Smart und Opel Corsa ein und entwendeten aus den Kofferräumen die Taschen mit Geldbörsen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Zudem ist aus einem ebenfalls vor dem Friedhof in Koserow geparkten Pkw Mercedes eine unter dem Beifahrersitz abgestellte Tasche mit enthaltenen Geldkarten entwendet worden. Zutritt wurde sich durch das auf der Beifahrertür gezogene Schloss verschafft. Als die Geschädigte den Diebstahl feststellte war es trotz der veranlassten Kartensperrung schon zu spät, an einem Automaten in Heringsdorf waren bereits mehrere Tausend Euro abgehoben.

In Peenemünde wurde am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz in der Museumstraße die Scheibe eines Pkw eingeschlagen. Gestohlen wurde jedoch nichts, da nur eine Jacke im Fahrzeug lag. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

In Anklam musste die Polizei am Sonntagvormittag in der Kronwieckstraße eine Anzeige aufnehmen, weil dort über Nacht aus einem geparkten Pkw Mercedes mit zuvor eingeschlagener Seitenscheibe mehrere Werkzeuge, wie Fräsen und Sägen, im Wert von über 3.500 Euro entwendet wurden.

In Ferdinandshof wurde am dortigen Friedhof die Beifahrertür eines Pkw aufgebrochen und die Handtasche mit diversen Papieren und Karten entwendet. Der Schaden beläuft sich hier auf 150 Euro.

Für die Geschädigten wahrlich ein Schock, aber die Polizei weißt immer wieder darauf hin, dass Handtaschen, Geld oder andere wertvolle Sachen auch nicht „versteckt“ im Fahrzeug zurückgelassen werden sollten. Die Empfehlung: „Räumen Sie ihr Auto aus, ehe es andere tun!“


Ähnliche Beiträge