Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mehr Arbeitslose im Dezember

Seidel: Saisonal bedingte Entwicklung – mehr offene Stellen

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember in Mecklenburg-Vorpommern saisonbedingt angestiegen. „Der Winter setzt hier seine Zeichen, insgesamt ist die Arbeitslosigkeit aber auf den niedrigsten Dezemberwert der letzten 20 Jahre zurückgegangen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Dienstag in Schwerin.

Nach aktuellen Angaben des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus waren im Dezember in Mecklenburg-Vorpommern 109.800 Menschen arbeitslos gemeldet, 8.600 mehr als im Vormonat. Das entspricht einer Quote von 12,7 Prozent (Vorjahr 13,1 Prozent). „Vor allem Jüngere profitieren von der Entwicklung, hier sinkt die Zahl der Arbeitslosen überproportional“, sagte Seidel. Auch die Zahl der bei den Arbeitsagenturen eingehenden offenen Stellen wachse.

Mit 529.200 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen gab es im Oktober 3.000 Arbeitsplätze mehr als im Vorjahr. Der drohende Mangel an Fachkräften, beim Nachwuchs und nicht zuletzt bei Unternehmensnachfolgen seien jedoch die Herausforderungen für die Wirtschaft, erklärte der Minister anschließend.


Ähnliche Beiträge