Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern stark auf der Berlinale 2012 vertreten

Mit „Barbara“ von Christian Petzold zieht auch das Filmland MV in den Wettbewerb der 62. Internationalen Filmfestspiele in Berlin ein.

Nach „Yella“ (2007) und „Gespenster“ (2005) stellt Regisseur Christian Petzold erneut eine Frau in den Mittelpunkt seiner Geschichte, die sich wie ein Phantom durch ihr eigenes Leben bewegt. Petzold drehte mit Starbesetzung für seinen jüngsten Spielfilm in Graal-Müritz an der mecklenburgischen Ostseeküste. Neben Nina Hoss und Ronald Zehrfeld steht auch Jasna Fritzi Bauer, Nachwuchspreisträgerin des filmkunstfestes M-V, vor der Kamera.

Ebenfalls auf der Berlinale vertreten sein, wird „Unter Männern – Schwul in der DDR“. Die Regie führten Markus Stein und der Anklamer Ringo Rösener. Produziert wurde der Film von Hoferichter&Jacobs, die so erfolgreiche Formate wie „ddr ahoi!“ verantworten. Auch seine neueste, in der Sektion Panorama vertretene Dokumentation, wurde durch das Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Und noch etwas Positives gibt es aus der Branche zu vermelden: Hinnerk Schönemann goes Hollywood. Der Mecklenburger wird im neuen Spielberg-Film „Die Gefährten“ mitspielen. Im Kino zu sehen war der bekannte TV-Kommissar zuletzt unter anderem in „Zwölf Meter ohne Kopf“ oder „Yella“. Und so schließt sich der Kreis…


Ähnliche Beiträge