Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern sagt „Willkommen!“

Neue Autobahnbegrüßungsschilder an Landesgrenzen

Acht neue Autobahnbegrüßungsschilder im Design des Landes Mecklenburg-Vorpommern und mit der Aufschrift „Willkommen!“ werden an den Landesgrenzen aufgestellt. An den Bundesautobahnen 11, 19, 20 und 24 grüßen das Markenzeichen des Landes, der Strandkorb, und das Landessignet mit dem Qualitätsversprechen „MV tut gut.“.

Der Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung, Volker Schlotmann und der Leiter des Landesmarketings MV, Peter Kranz präsentierten die neuen Schilder an der Landesgrenze auf der Autobahn 24. „Die Autobahnbegrüßungsschilder sind Willkommensgruß und Visitenkarte unseres Landes zugleich“, sagte Minister Schlotmann. Das Strandkorb-Motiv stehe für die natürliche Schönheit Mecklenburg-Vorpommerns und den norddeutschen Charakter des Landes. „Unser Strandkorb steht für Ostsee und Seenplatte“, unterstrich Peter Kranz. „Wir betonen Gastlichkeit, Tradition und senden mit dem Sehnsuchtsmotiv gerade nach diesem Sommer mit etwas weniger blauem Himmel auch ein aufmunterndes Signal.“

Die ersten Autobahnbegrüßungsschilder waren im Jahr 2005 aufgestellt worden. Ihre Erneuerung war turnusgemäß notwendig geworden und wird vom Landesmarketing MV zur Konzentration auf eine Botschaft für das gesamte Land verwendet. Mit den neuen, frisch gestalteten Schildern setzt das Land weiter konsequent auf den einheitlichen Auftritt der Marke Mecklenburg-Vorpommern und seine starken Bildmotive.

Quelle: Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung MV


Ähnliche Beiträge