Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern feiert den „Top-Azubi 2011“

Mathias Bühring aus Elmenhorst setzte sich im Finale durch

Metallbauer-Lehrling Mathias Bühring aus Elmenhorst ist der Top-Azubi 2011 im Handwerk von Mecklenburg-Vorpommern. Der 21-jährige konnte sich im Finale des Wettbewerbs gegen 11 Mitbewerber durchsetzen. Auf den zweiten Platz schaffte es Bäckereifachverkäuferin Lisa Zander aus Schwerin, den dritten Platz konnte Marcel Vesper für sich entscheiden, der in Plau am See zum Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik ausgebildet wird. Der erste Preis ist mit 1.000, der zweite mit 750 und der dritte Platz mit 500 Euro ausgestattet. Die Preisträger wurden gemeinsam mit ihren Ausbildungsbetrieben am 1. Dezember in Schwerin von Wirtschaftsminister Harry Glawe öffentlich ausgezeichnet.

Mecklenburg-Vorpommern sucht jährlich den besten Azubi im Handwerk. Dabei geht es nicht nur um gute fachliche Leistungen, sondern auch um eine starke Persönlichkeit, sicheres Auftreten, Schlagfertigkeit und Kreativität. Der Preis wurde in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal verliehen.

Der Wettbewerb Top-Azubi wird von den beiden Handwerkskammern im Land ausgerichtet und von der Inter Versicherung, der Innungskrankenkasse Nord sowie den Volks- und Raiffeisenbanken unterstützt. Medienpartner des Wettbewerbs sind Antenne MV, die Schweriner Volkszeitung, die Ostsee-Zeitung und der Nordkurier. Der Wettbewerb soll durch seine öffentliche Wirkung auf die guten Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk aufmerksam machen und möglichst viele Schulabgänger am Vorbild der Top-Azubis für Handwerksberufe
begeistern.

Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr am 2. November in vier Einzeldisziplinen im Bildungszentrum der Schweriner Handwerkskammer ausgetragen. Die Azubis mussten zum Beispiel schwierige Quizfragen zum Handwerk beantworten, in einem Rollenspiel ein kniffliges Problem mit einem fiktiven Kunden lösen oder auch darstellen können, warum sie sich selbst für den besten Azubi des Landes halten.

„Wir sind jedes Jahr immer wieder aufs Neue von den jungen Leuten begeistert, die sich um den Preis bewerben. Mit Witz und Reaktionsvermögen stellen sie sich der Herausforderung und machen immer wieder überzeugend klar, dass sie im Handwerk ihren Traumberuf leben“, sagt Edgar Hummelsheim, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwerin.

Die Preisträger 2011:

3. Platz (500 Euro): Marcel Vesper, 21 Jahre, 3. Lehrjahr, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Betrieb: Ottomeyer MV GmbH & Co. KG, Plauer Str. 1 a, 19395 Plau am See, OT Klebe

2. Platz (750 Euro): Lisa Zander, 21 Jahre, 3. Lehrjahr, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt: Bäckerei/Konditorei, Betrieb: Zander GmbH, Schelfmarkt 5, 19055 Schwerin

1. Platz (1.000 Euro): Mathias Bühring, 21 Jahre, 3. Lehrjahr, Metallbauer, Fachrichtung: Konstruktionstechnik, Betrieb: Hanse Metallbau GmbH & Co. KG, Gewerbeallee 11, 18107 Elmenhorst

Sonderpreis: Tankred Polzin, 20 Jahre, 3. Lehrjahr, Kfz-Mechatroniker, Schwerpunkt: Motorrad, Bike Lounge Schwerin, Rudolf-Diesel-Str. 7, 19061 Schwerin
· Gutschein für 2 Theaterkarten für die Premiere „Hair“ im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und ein Abendessen im Restaurant „Zeppelin“
· Begründung: Tankred Polzin hat es nach einer sehr schweren Erkrankung, nach der er alles neu lernen musste, ohne einen Schulabschluss in die Ausbildung geschafft. Sein Ausbilder ist sehr zufrieden mit ihm und hält ihn für einen seiner besten Azubis.


Ähnliche Beiträge