Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Mauerfälle“ – 20 Jahre Deutsche Einheit – Bilanz und Ausblick

Am 07. September 2010 um 19.00 Uhr findet eine Gesprächsrunde zum Thema „20 Jahre Deutsche Einheit – Bilanz und Ausblick“ im Latücht (Große Krauthöfer Str. 16) in Neubrandenburg statt. Die Veranstaltung wird von Liedermacher Tino Eisbrenner musikalisch begleitet.

Ins Gespräch mit Fernsehjournalistin Bärbel Romanowski kommen:
– Dr. Irina Mohn (1962 in Jena geboren), Politikwissenschaftlerin, Leiterin des Forums Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Mitherausgeberin des Buches „20 Jahre deutsche Einheit – Facetten einer geteilten Wirklichkeit“ (2010).

– Claudia Wangerin (1976 in München geboren), Journalistin der Zeitung „junge Welt“, Autorin des Buches „Die DDR und ihre Töchter“ (2010). Fasziniert vom emanzipatorischen Selbstbewusstsein der ostdeutschen Frauen blickt die Autorin zurück und kommt zu dem Schluss: Dort liegt ein Erfahrungsschatz verborgen, auf den man heute aufbauen muss.

– Anneliese Knop (1937 in Dramburg/Pommern geboren), Sprecherin des Frauenpolitischen Runden Tisches der Stadt Neubrandenburg, Mitgründerin des Netzwerkes „Neubrandenburg bleibt bunt“.

– Tino Eisbrenner (1962 in Rüdersdorf geboren), Jessica-Frontmann in den 1980er Jahren, ist seitdem als Rockpoet und durch sein persönliches Engagement zu sozialen Brennpunkten der Welt bekannt.

Moderation:
Bärbel Romanowski (1953 in Rostock geboren), erfand und moderierte von 1989-1991 das kritische Frauenjournal „ungeschminkt“ und betreibt heute eine Agentur für Medien- und Politikberatung. Sie ist Mitglied des Medienrates Berlin-Brandenburg. „Die Deutsche Einheit ist wie eine Ehe“, so die Fernsehjournalistin, „ob sie gelingt, liegt an uns selbst.“

Das Podiumsgespräch ist Teil der Veranstaltungsreihe „Mauerfälle“ und möchte die Menschen an die Ereignisse im Herbst 1989 erinnern und sie anregen, über die Zukunft des vereinten Deutschlands nachzudenken.

Auf der Bildungstour durch zahlreiche deutsche und europäische Städte wird ein originales Berliner Mauersegment, das von den „Vätern der Einheit“ Dr. Helmut Kohl, Michail Gorbatschow und George H. W. Bush signiert und vom Leipziger Künstler Michael Fischer-Art gestaltet wurde, zusammen mit der Fotoausstellung „EAST – Zu Protokoll“ gezeigt. In Neubrandenburg ist die Ausstellung vom 03. bis 11. September 2010 im Marktplatz-Center zu sehen. Initiator ist die Verbundnetz Gas AG aus Leipzig.


Ähnliche Beiträge