Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Martina Bunge tritt wieder zum Bundestag an!

Kreisparteitag zieht Bilanz des ersten Jahres nach der Fusion!

Grevesmühlen – Die Linke Nordwestmecklenburg traf sich mit mehr als einhundert Mitgliedern zu ihrem Kreisparteitag in der Malzfabrik in Grevesmühlen. Vor ziemlich genau einem Jahr sind die beiden ehemaligen Kreisverbände Wismar und Nordwestmecklenburg zum gemeinsamen Kreisverband Nordwestmecklenburg fusioniert. Ein Grund für den Kreisvorsitzenden Roy Rietentidt eine kurze Bilanz zu ziehen. Diese fiel angesichts der zahlreichen Aktivitäten der Partei im Landkreis und der guten Wahlergebnisse des letzten Jahres recht positiv aus.

Roy Rietentidt wies darauf hin: „Wir wollen jungen und engagierten Menschen eine Chance geben, Politik mitzugestalten. Dazu mússen wir Ihnen eine Plattform geben.“ Der Landtagsfraktionsvorsitzende Helmut Holter berichtete ausführlich aus der Oppositionsarbeit im Landtag und wies noch einmal auf die laufende Volksinitiative „10 € Mindestlohn“ hin. Holter forderte die Landesregierung auf, Volksinitiativen ernst zu nehmen. Die anlässlich der „Theaterinitiative“ gesammelten 50.000 Unterschriften dürfen nicht ignoriert werden.

Dr. Martina Bunge, Gesundheitsexpertin in der Bundestagsfraktion, zeigte sich kämpferisch und entschlossen und verkündete ihre erneute Bereitschaft zur Kandidatur für den Bundestag im Jahr 2013.

Die Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin Simone Oldenburg sprach über die vielfältigen Anträge und Aktivitäten der Landtagsfraktion, u.a. zum Thema der Inklusion an den Schulen im Land. In einem Antrag zur Kreisumlage sprach sich der Parteitag mit großer Mehrheit dafür aus, der Kreistagsfraktion zu empfehlen, eine Erhöhung der Kreisumlage nicht zuzustimmen.

Quelle: Die Linke


Ähnliche Beiträge