Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Marc Reinhardt: Koalition stärkt Lehrern den Rücken

Der Bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Marc Reinhardt, zeigte sich zufrieden, dass die Regierungskoalition durch Umschichtungen im Haushalt den Weg für die Vollbeschäftigung von Schulleitern und deren Stellvertretern frei machen wird.

„Ab 1. August 2008 soll nach dem Willen von CDU und SPD die Vollbeschäftigung der Schulleiter und deren Stellvertreter an den weiterführenden allgemein bildenden Schulen und den beruflichen Schulen sichergestellt werden. Dafür werden die Koalitionsfraktionen mit einem Antrag im Bildungsausschuss am Montag die Voraussetzungen schaffen. Im Ausschuss soll beschlossen werden, dass die notwendigen Finanzmittel in Höhe von 2,179 Mio. Euro im Jahr 2008 und 4,979 Mio. Euro im Jahr 2009 bereitgestellt werden“, teilte Marc Reinhardt mit.

„Mit diesem Beschluss würden die Weichen zur Selbständigkeit der Einzelschule gestellt. Mit dem Schuljahr 2006/2007 war das dreijährige Modellprojekt „Mehr Selbständigkeit für Schulen“ beendet worden. Die positiven Erfahrungen daraus werden nun schrittweise auf alle Schulen im Land übertragen. Eine Voraussetzung dafür ist die Vollbeschäftigung der Schulleiter und ihrer Stellvertreter.

Um die Umsetzung des Konzeptes der Selbständigen Schule erfolgreich zu begleiten, soll der Bildungsausschuss außerdem beschließen, für 2008 und 2009 die finanziellen Mittel für 30 zusätzliche Stellen für Schulentwicklungsprozesse an den allgemein bildenden Schulen und den beruflichen Schulen bereitzustellen.

Die Koalition unterstreicht mit ihren Anträgen ein weiteres Mal, dass es ihr mit der neuen Prioritätensetzung für mehr Bildung ernst ist. Wir schaffen jetzt Schritt für Schritt die Voraussetzungen, damit Mecklenburg-Vorpommern bei künftigen Bildungsvergleichen wieder gute Plätze belegt“, so Marc Reinhardt.


Ähnliche Beiträge