Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mann bei Reitunfall schwer verletzt

Bei einem Reitunfall nahe Kritzow (LK PCH) ist am Samstagnachmittag ein 52-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Der Mann musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Zeugenaussage befand sich das spätere Opfer auf einem Ausritt zwischen Kritzow und Weberin, als plötzlich ein Hund auf das Pferd zulief. Das Pferd scheute, worauf der 52-Jährige das Gleichgewicht verlor und zu Boden fiel. Weiteren Erkenntnissen zufolge, soll kurz vor dem Vorfall eine Spaziergängerin mit Hund den Reiter passiert haben. Wer die Frau ist und warum ihr Hund plötzlich zurück und direkt auf das Pferd zulief, ist noch unklar.  Das Kriminalkommissariat in Parchim ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Klais Wiechmann


Ähnliche Beiträge