Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Malchiner Straße in Waren erhält neue Deckschicht und Gehwege

Der erste Bauabschnitt der Malchiner Straße in Waren (Müritz) von der Bahnhofstraße bis zur Einmündung Glockengießer Weg einschließlich des Glockengießer Weges wird voraussichtlich ab September 2008 saniert.

Das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung hat dem Einsatz von Städtebauförderungsmitteln von rund 316.000 Euro aus Städtebauförderungsmitteln zugestimmt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 317.000 Euro.

Vorgesehen ist, die Fahrbahnen mit einer Deckschicht aus Bitumen zu erneuern. Die Gehwege erhalten sandfarbene Platten. Im Zuge der Baumaßnahme werden ein neuer Regenwasserkanal eingebaut und Lampen installiert. Im Frühjahr 2009 soll diese Maßnahme in der nördlichen Innenstadt fertig gestellt sein.

Die Stadt Waren (Müritz) wurde mit dem Sanierungsgebiet „Innenstadt“ 1991 in das Städtebauförderungsprogramm des Landes aufgenommen. Bis einschließlich 2007 wurden rund 25 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel bewilligt. Es wurden unter anderem die Güstrower Straße (erster Bauabschnitt), der Hafenplatz, der Spielplatz am Hafen, der Georgenkirchplatz und der ehemalige Bahndamm umgestaltet. Ebenfalls konnten das Haus des Gastes und der Jugendclub saniert werden.


Ähnliche Beiträge