Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

M-V auf der CeBIT – IT-Gemeinschaftsstand gut angenommen

Der Gemeinschaftsstand Mecklenburg-Vorpommerns auf der Computermesse CeBIT ist von Besuchern und Partnern gut angenommen worden.

„Die 19 Aussteller auf dem Stand der IT-Initiative MV sind mit dem Messeverlauf zufrieden, das Interesse der Besucher war vor allem auf praktische Anwendungen und Softwarelösungen ausgerichtet“, sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Samstag zum Messeabschluss. Insgesamt waren 23 Aussteller aus Mecklenburg-Vorpommern auf der weltgrößten Computermesse vertreten, deutlich mehr als in den Vorjahren.

Die Informations- und Kommunikationsbranche in Mecklenburg-Vorpommern hat sich insgesamt gut entwickelt. Mit über 14.500 meist hochqualifizierten Beschäftigten in über 600 Unternehmen ist die IuK-Branche ein Wachstumsbereich. „Viele der IT-Unternehmen in MV betreiben eigene Forschung und Entwicklung“, sagte Seidel. „Informationstechnologien sind ein Innovationsmotor der Wirtschaft, ein Drittel der Innovationsförderung in Mecklenburg-Vorpommern fließt in diesen Bereich. Die wirtschaftsnahe Verbundforschung mit der Schaffung von attraktiven wissensbasierten Arbeitsplätzen hat hier einen wichtigen Schwerpunkt.“

Neben dem Gemeinschaftsstand des Landes gab es auch einen Stand der Hochschulen und Universitäten, die unter dem Motto „Forschung für die Zukunft“ Projekte und Leistungen präsentieren. Rund 1.000 Beschäftigte befassen sich in Lehre und Forschung in den Hochschulen des Landes mit der Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK).


Ähnliche Beiträge