Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

LKW nach Berührung mit Stromleitung ausgebrannt

Nach der Berührung mit einer Überlandleitung ist am Montagvormittag im Landkreis Nordwestmecklenburg ein LKW vollständig ausgebrannt.

Der Sachschaden wird zunächst auf ca. 200.000 €uro geschätzt. Auch Teile der Stromleitung sind beschädigt worden und müssen nun ausgetauscht werden. Glücklicherweise blieb der 45-jährige Fahrer unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen geriet der LKW beim Abkippen von Düngemitteln an einem Feldrand nahe der Ortschaft Lindow mit der Kippmulde an die stromführende Überlandleitung und fing anschließend Feuer. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem LKW befreien und in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte wenig später den brennenden Laster.


Ähnliche Beiträge