Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Laufen für einen guten Zweck

Spenden für die Palliativmedizin

Wismar ist auch eine Stadt des Laufsportes. Hier eine Impression vom Schwedenlauf 2017. M.M.

Wir, das heißt das ehrenamtliche Organisationsteam des Strandlaufcup´s – kurz SLC – (Verein BSV EGGER – Running Division), möchten unseren diesjährigen Osterlauf 2018 einer besonderen Sache widmen, der Palliativmedizin für Kinder der Helios Klinik in Schwerin (Verein zur Förderung der Kinder der Schweriner Kinderklinik und des Kinderzentrums Mecklenburg e.V.). Eltern bekommen dort die Möglichkeit den letzten Weg mit ihren noch ungeborenen oder bereits geborenen Kindern zu gehen.

Für diesen Zweck werden Spenden benötigt, um Weiterbildungen für die Trauerbegleitung der Intensivkrankenschwestern zu ermöglichen, oder z.B. um kleine Holzkisten fertigen zu lassen, in denen die Eltern ihren Kindern für ihren letzten Weg ein paar Dinge beilegen können. Die Klinik ist für diese Aufgaben nicht verantwortlich, also kommt es auf Spendengelder an.

Um die Eltern und Intensivkrankenschwestern zu unterstützen, wollen wir die Aktion „Spendenlauf Wismar 24/7“ ins Leben rufen. Start ist der 18.03.2018 um 10:30 Uhr und der Zieleinlauf soll am 25.03.2018 gegen 10:45 auf dem Gelände des Mecklenburger Seevereins stattfinden, kurz vor dem Start des Osterlaufes 2018, bei dem erfahrungsgemäß ca. 150 Läufer an den Start gehen werden.

Gelaufen werden soll nonstop 24 Stunden an 7 Tagen auf der 400m Tartanbahn des PSV Geländes in Wismar Wendorf. Der PSV Wismar, die Firma Krebs, die Firma EGGER, die Firma OIS, die Stadtwerke Wismar, die Hansestadt Wismar und die Malteser sind Kooperationspartner des SLC´s. Gerne können hier weitere Partner ergänzt werden.

Schirmherr dieses Laufevents ist der Bürgermeister Thomas Beyer. Freizeitläufer aus Wismar und Umgebung werden hierbei die Zeiträume von 15 Uhr bis 8 Uhr morgens abdecken, bzw. die Wochenenden und die Großen Stadtschule und das Gerhart –

Hauptmann – Gymnasium, sollen die Zeiten von 8-15 Uhr lückenlos mit dem regulärem Schulsport abdecken. Die Wismarer AWO Grundschule ist ebenfalls noch angefragt.

Was hat das alles jetzt mit einer Spendenaktion? Die Idee ist, dass sich jeder Läufer, ob Erwachsener oder Kind / Schüler Sponsoren sucht (Oma, Opa, Eltern, Firmen, Selbstzahler etc.), die für jede 400m gelaufene Runde eine eigens festgelegte Summe spenden (mindestens jedoch 0,50 EUR). Hierfür werden Sponsorenlaufbögen verteilt, die der Läufer bzw. die Läuferin dann fertig ausgefüllt mit zum Lauftag bringt bzw. an die Sportlehrer übergibt, wo die gelaufenen Runden dann in Eigenverantwortung festgehalten werden. Das Geld ist unmittelbar nach der Laufeinheit beim Orgateam (24/7 vor Ort im 20 Fuss Container) zu bezahlen und jeder Läufer/In erhält eine Quittung über den gespendeten Betrag.

Lediglich ab Spenden von 150 EUR werden Spendenbescheinigungen in den Folgetagen per Post zugesandt. Gerne darf die Aktion auch nur finanziell unterstützt werden, es besteht also kein Laufzwang.

Das Geld, welches über die Schulen erlaufen wird, geht zu 50% an die Kinder Palliativmedizin und die anderen 50% an das zukünftige gemeinsame Wassersportprojekt beider Gymnasien, welche für diesen Zweck neue Kanu´s erwerben möchten. Die Spenden im Laufzeitraum von 15 bis 8 Uhr gehen zu 100% an die Kinder Palliativmedizin.

Die Firmen EGGER und KREBS / OIS werden beim Osterlauf weitere 0,25 Cent für jeden gelaufenen / gewalkten Kilometer beisteuern, um somit die Spendensumme noch einmal zu erhöhen. Hier ist angedacht, dass alle teilnehmenden Läufer der Woche, also auch die Schüler/Innen, den letzten Läufer am 25.03.2018 ins Ziel „tragen“ und im Anschluss auch noch eine der vier Strecken laufen.

Helfen Sie uns, dass die Aktion „Spendenlauf Wismar 24/7“ ein voller Erfolg wird und wir nicht nur Kindern und ihren Eltern in ihren Notsituationen unterstützen können, sondern auch den Gymnasien der Hansestadt Wismar unter die Arme greifen, für die Erweiterung ihres gemeinsamen Sportangebot`s.

Bei den Schülern wird es Läufer geben, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sein werden, überhaupt eine zu spendende Summe pro Kilometer aufzuwenden. Hier kümmern wir uns weiterhin um Finanzierungspartner.

Spendenkonto

Kontoinhaber: Stefan Schröder

IBAN DE36 1405 1000 1506 2569 50

BIC NOLADE21WIS

Kontakt:

Stefan Schröder                                  Susann Wiedemann

017612122078                                     01703588824

s.schroeder@krebsgruppe.de          susannwiedemann@googlemail.com

Pressemitteilung / Organisationsteam des Strandlaufcup´s – kurz SLC – (Verein BSV EGGER – Running Division)


Ähnliche Beiträge