Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landwirtschaftsministerium verweist auf Kontrollen in Putenmastbetrieben

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern distanziert sich von in der Sendung Report Mainz vom 9. August gezeigten Aufnahmen von Putenmastbetrieben in Mecklenburg-Vorpommern.

„Diese Bilder sind  mit einer tierschutzgerechten Haltung von Puten nicht zu vereinbaren“, erklärt Dr. Maria Dayen, zuständige Abteilungsleiterin im Schweriner Landwirtschafts- und Umweltministerium. Allerdings bestehen Zweifel an der Zugehörigkeit der Aufnahmen.  „Die Aufnahmen  der Tierschutzorganisation Peta sind nicht eindeutig den genannten Betrieben zuzuordnen. Zudem ist auch völlig unklar, wann diese Aufnahmen gemacht wurden.“

Die zuständigen Veterinärbehörden der Landkreise haben in der vergangenen Woche  beide in der Report-Sendung gezeigten Putenmastbetriebe in Alt-Schlagsdorf und in Deylsdorf kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass die Vorgaben des „Eckpunktepapiers zur Putenhaltung“ hinsichtlich Besatzdichte und andere Anforderungen weitgehend eingehalten wurden. Zudem haben beide Betriebsinhaber eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, dass diese Aufnahmen nicht in ihren Ställen gemacht wurden.


Ähnliche Beiträge