Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider: Ostseeraum hat Potenzial

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider hat das diesjährige Baltic Development Forum in Stockholm (5. – 6. Oktober 2009) dazu nutzen können, um vor hochrangigen Vertretern aus dem baltischen Raum für Konzepte und Anregungen der Ostseeparlamentarier-Konferenz und des Parlamentsforums Südliche Ostsee zu werben.

Bei der heute in der schwedischen Hauptstadt Stockholm zu Ende gegangenen Tagung hatten mehrere hundert Führungskräfte aus Wirtschaftsunternehmen und Verwaltungen mit Wissenschaftern und Spitzenpolitikern wie dem schwedischen Regierungschef Fredrik Reinfeldt Entwicklungsstrategien für die Wirtschaft im Ostseeraum diskutiert.

Es sei wichtig, dass Mecklenburg-Vorpommern in Netzwerken wie dem Baltic Development Forum nicht nur vertreten sei, sondern diese für sich zu nutzen versuche, sagte die Landtagspräsidentin nach Abschluss des Kongresses. Sylvia Bretschneider: „Vielen Experten gilt die Ostseeregion als Wirtschaftsraum mit Potenzial. Natürlich hat die aktuelle Wirtschaftskrise während vieler Gespräche eine Rolle gespielt, weil sie auch am Ostseeraum nicht vorbeigegangen ist. Dennoch richtete sich der Blick der meisten Teilnehmer nach vorn. Als Zukunftsthemen und wichtige Pfeiler für die wirtschaftliche Entwicklung der kommenden Jahre werden der Tourismus und das Thema Energie gesehen. Hier sehe ich gute Chancen, Beschlüsse und damit Ideen der Ostseeparlamentarierkonferenz und auch des Parlamentsforums Südliche Ostsee in die Diskussionen der Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie auch in Entscheidungen auf EU-Ebene einzubringen. All dies nützt im Ergebnis unserem Land Mecklenburg-Vorpommern.“

Das Baltic Development Forum versteht sich als unabhängiger Zusammenschluss von Entscheidern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik, welcher Diskussionen und Entwicklungen befördern will.  Ziel ist es, die Ostsee-Region innerhalb der Europäischen Union (EU) und auch gegenüber Wirtschaftsräumen außerhalb Europas zu stärken. Dies soll dem Selbstverständnis des Forums nach durch das Fördern von Wachstum und Wettbewerbspotenzialen durch Partnerschaften zwischen Wirtschaft, Regierungshandeln und Wissenschaft erreicht werden. Das Forum will Strategien hierzu anstoßen und befördern. Der erste Kongress des Forums fand 1999 in Kopenhagen statt.


Ähnliche Beiträge