Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landesregierung will mehr Frauen in Führungspositionen

Besetzung von 23 Aufsichtsräten ist entschieden

In ihrer heutigen Sitzung hat die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern über die Besetzung von 23 Aufsichtsräten entschieden – darunter die der BioCon Valley GmbH, der Hafengesellschaften in Rostock, Wismar und Sassnitz und der beiden Universitätsklinika in Greifswald und Rostock . Insgesamt 36 Frauen und 30 Männer hat das Land in die Aufsichtsräte entsandt. In puncto Frauenquote in Führungspositionen wolle die Regierung mit gutem Beispiel vorangehen. „Ziel der Landesregierung ist es, dass mehr Frauen in Führungspositionen gelangen“, unterstrich Ministerpräsident Erwin Sellering. Der Minister erwarte jetzt auch von der Wirtschaft mehr Anstrengungen diesbezüglich.

Bei drei weiteren Aufsichtsräten steht die Neubesetzung noch aus. Diese Neubesetzung soll so erfolgen, dass Frauen in den 26 Aufsichtsräten insgesamt mindestens 50 Prozent der Mandate der Landesregierung einnehmen.


Ähnliche Beiträge