Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landesregierung will Lehrerberuf in MV attraktiver machen

In der heutigen Kabinettssitzung hat die Landesregierung eine Arbeitsgruppe eingesetzt mit dem Ziel, den Lehrerberuf in Mecklenburg-Vorpommern attraktiver zu machen. Ihr werden Vertreter des Finanz- und Bildungsministeriums sowie der Regierungsfraktionen angehören. Die Leitung liegt beim Chef der Staatskanzlei.

Ministerpräsident Sellering sagte dazu: „Der Wettbewerb um gute Lehrerinnen und Lehrer ist schärfer geworden. Wir wollen jungen Lehrerinnen und Lehrern ein Angebot machen, damit sie sich für eine berufliche Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern entscheiden. Allerdings dürfen wir auch diejenigen nicht vergessen, die seit vielen Jahren im Schuldienst unter oft schwierigen Bedingungen gute Arbeit leisten und die aufgrund des Lehrerpersonalkonzepts Einbußen hinnehmen mussten.“

Die Arbeitsgruppe soll in den kommenden Wochen konkrete Vorschläge entwickeln. Vorfestlegungen gibt es dabei nicht. Anregungen aus dem Abschlussbericht der  Bildungskommission „Zukunft der Erziehung und Bildung unter Berücksichtigung des lebenslangen Lernens in M-V“sollen so weit wie möglich berücksichtigt werden.


Ähnliche Beiträge