Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landesregierung unterstützt Theater Anklam

Einmalzahlung in Höhe von 125.000 Euro

Die Landesregierung unterstützt die Vorpommersche Landesbühne Anklam in diesem Jahr mit einer Einmalzahlung in Höhe von 125.000 Euro. Darauf haben sich die zuständigen Ministerien der Landesregierung unter Leitung der Staatskanzlei verständigt.

„Dem Theater Anklam wird ein 10-prozentiger Pauschalbetrag für das Jahr 2011 in Höhe von 125.000 Euro als Einmalzahlung neben der 90-prozentigen Förderung zugewiesen. Damit stabilisieren wir nicht nur die finanzielle Situation des Theaters in Anklam. Wir öffnen auch ein Zeitfenster, in dem die Fusion mit den Theatern in Greifswald und Stralsund sorgfältig geprüft werden kann“, sagte Ministerpräsident Erwin Sellering heute am Rande eines Termins in Greifswald.

Kultusminister Henry Tesch: „Damit haben wir eine Lösung gefunden, die dem Theater die Sicherung des Spielbetriebes, insbesondere die Sommerbespielung in dieser Touristenregion, ermöglicht. Mit Blick auf das am 12.05.2011 in Schwerin stattfindende Treffen mit den Gesellschaftern der Theater in Vorpommern sagte er: „Die Landesregierung erkennt die Fusionsbemühungen an, sie stellt aber auch klar, dass diese entsprechend des Diskussions- und Eckpunktepapiers der Landesregierung zur Weiterentwicklung der Theater- und Orchesterstruktur und des FAG-Theatererlasses belastbar sein müssen.

Quelle: Staatskanzlei MV


Ähnliche Beiträge