Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landeskanuverband testet jugendliche D-Kader

Athletiktest im Jahnsportforum Neubrandenburg

Neubrandenburg – Mit einem entscheidenden Athletikwettkampf im Nachwuchsleistungssport absolvierten im Neubrandenburger Jahnsportforum 170 junge Kanuten im Alter von 7 bis 15 Jahren die D-Kaderüberprüfung des Landeskanuverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Unter der Leitung des Landestrainers Matthes Scheffler sowie der neuen Sportkoordinatorin Elena Gillmeister stellte sich das größte Aufgebot an Sportlern seit fünf Jahren dem anspruchsvollen Wettstreit.

Angereist waren Kanuten aus Neustrelitz, Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, Löcknitz und Malchin um in sechs Disziplinen an den Start zu gehen. Kräftemessen gab es beim Sprint, Ausdauerlauf, Medizinballschocken, Gewandtheitslauf, Schlängellauf und bei einem Kraftkreis. Mit am Start waren der Deutsche Meister im Kanumehrkampf Ronny Saffhöfer aus Schwerin, der Silbermedaillengewinner über 2000m Till Zander aus Neustrelitz – inzwischen Schüler des Sportgymnasium und für den SCN startend – sowie der Drittplatzierte der Deutschen Meisterschaft im Kanumehrkampf Florian Zahn.

Sehr zur Freude des Landestrainers gab es für alle angetretenen Vereine gute Leistungen. Mit außergewöhnlichen Ergebnissen  konnten der siebenjährige Liro Ratanen aus Neustrelitz mit einer Zeit von 4,9 sek über 30m Sprint, der Schweriner Ronny Saffhöfer mit 335 Wiederholungen im Krafttest und Arne Pflugrath aus Neustrelitz mit 29,03m beim Medizinballwerfen auf sich und ihre Heimatvereine aufmerksam machen. Den Gesamtsieg konnten die Neustrelitzer  Kanuten mit beachtlichen acht  ersten Plätzen für sich verbuchen.

Für die Nachwuchskanuten des Landeskanuverbandes war der Besuch von zwei der Spitzenkanuten des SCN ein besonderer Höhepunkt des Wettkampftages. Olympiasieger Martin Hollstein sowie Weltmeister Paul Mittelstedt ließen es sich nicht nehmen und standen dem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. Unvergessen wir dieser Athletikwettkampf wohl für die jüngsten Teilnehmer bleiben. Der erst  siebenjährige Jonas Fuentes aus Rostock und Cedric Sauer aus Löcknitz erhielten von den Beiden einen Teddy, der sie auf ihrer hoffentlich langen und erfolgreichen Kanukarriere als Talisman begleiten wird. Selbstverständlich nahmen sich Paul und Holli viel Zeit um auch die zahlreichen Autogrammwünsche der Kinder zu erfüllen. Die Tatsache, dass die Platzierten ihre Medaillen von ihren Idolen überreicht bekamen, wird wohl für diese in Erinnerung bleiben. Der Landeskanuverband bedankt sich auf diesem Weg bei allen Helfern, Kampfrichtern, unterstützenden Eltern sowie den Sponsoren. Der nächste wichtige Meilenstein in der Saisonvorbereitung der Kanuten wird das Omnium am 14. April in Neubrandenburg sein.

Anke Hartmann/ Carla Scheffler


Ähnliche Beiträge