Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Land erntet Früchte disziplinierter Lohnpolitik und gezielter Investitionsförderung

Die Wirtschaftliche Basis und Beschäftigung im verarbeitenden Gewerbe wächst auch in Mecklenburg-Vorpommern.


„Die neuesten Quartalszahlen über Umsatz und Beschäftigung im verarbeitenden Gewerbe machen deutlich, dass wir mit einem weiterhin positiven Umsatzplus jetzt auch die Früchte gezielter Investitionsförderung der letzten Jahre ernten. Zugleich, und das ist besonderes positiv, machen sich Lohndisziplin und Unternehmensanpassung bei vielen Branchen in einem bemerkenswerten Aufwuchs an Arbeitsplätzen bezahlt.“, bewertet Hans-Dieter Bremer am heutigen Montag den aktuellen Quartalsbericht des Statistischen Landesamtes.

Eindrucksvoll seien die Beschäftigungsentwicklungen im Bereich des Maschinenbaus, bei den Elektro- und Medizingeräteherstellern und im Ernährungsgewerbe. „Die Verbreiterung der wirtschaftlichen Basis im verarbeitenden Gewerbe ist ein gutes Signal. Die aktuellen Zahlen belegen aber auch, dass der Ruf nach Lohnsteigerungen für eine angebliche Belebung der Binnenkonjunktur an der Wirklichkeit vorbeigeht.“, betonte Bremer.

Zugleich sei aber auch deutlich, dass die Exportquote, die strukturell bedingt von nur wenigen Branchen getragen werde, stagniere.  „So ermutigend, wie die Quartalsaussagen sind, die Messlatte auch für unsere vorrangig kleinen und mittelständischen Unternehmen sind die überregionalen und internationalen Märkte. Hier liegt noch viel Potenzial.“

Die VUMV ist die Dachorganisation von 30 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Mecklenburg-Vorpommern und zugleich Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Hans-Dieter Bremer ist Geschäftsführer der Beton-Service GmbH in Wittenburg, seit 1998 Vize-Präsident und seit Dezember 2007 Präsident der VUMV.


Ähnliche Beiträge