Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kuder: Prävention beginnt im Kindergarten

Zum Internationalen Kindertag überreicht Justizministerin Uta-Maria Kuder heute Kinderspielzeug an die SOS-Kindertagesstätte „Hermann Gmeiner“ in Grimmen.

Das Holzspielzeug wurde von Jugendlichen der Jugendanstalt Neustrelitz gefertigt. Sie erhalten während ihres Aufenthaltes die Möglichkeit einer beruflichen Ausbildung u.a. zum Tischler. Die Ausbildung von Jugendlichen ist ein zentraler Baustein des Erziehungsgedankens des Jugendstrafvollzugsgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern. Demnach trägt der Ausgleich schulischer und beruflicher Bildungsdefizite während des Vollzuges zur besseren sozialen Integration nach der Haftentlassung und dadurch auch zum Opferschutz bei.

„Ich freue mich, dass das Holzspielzeug den Kindern der SOS-Kindertagesstätte zu Gute kommt. Viele Jugendliche, die dieses Spielzeug angefertigt haben, stammen aus zerrütteten Familien, die ihren Kindern wenig Liebe und Geborgenheit gegeben haben. Das SOS-Kinderdorf hilft Kindern, die aus derartigen Familien stammen, ihre schmerzhaften Erfahrungen frühzeitig zu überwinden und Vertrauen in sich und ihre Umwelt zu setzen. Dadurch wird ihnen die Chance auf ein normales Leben gegeben. Die Arbeit des SOS-Kinderdorfes und der Kindertagesstätte ist daher für die Justiz sehr wichtig, denn sie trägt insbesondere auch zur Prävention gegen Gewalt und Kriminalität bei“ sagte Kuder heute in Grimmen.


Ähnliche Beiträge