Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Küchenbrand in Bergen

18-Jähriger ließ Topf mit Fritieröl auf Herdplatte stehen

Am Sontagabend brannte es in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bergener Bahnhofstraße in Bergen auf Rügen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 18-jährige Bewohner für sich und einen Freund Pommes zubereitet und den Topf mit dem Öl auf der abgeschalteten Herdplatte stehen lassen. Während die Freunde ihr Abendessen im Wohnzimmer zu sich nahmen, knackte es laut in der Küche. Als sie die Küchentür öffneten, brannten bereits die Küchenmöbel und die Geräte rund um den Herd. Beide verließen sofort die Wohnung und verständigten die Feuerwehr. Der 18-jährige Mann wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert. Durch das Feuer, die starke Rauchentwicklung und das Löschwasser ist ein geschätzter Schaden von 15.000 Euro entstanden. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Die 3 Anwohner sind bei Verwandten untergekommen.


Ähnliche Beiträge