Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kleiminger auf Sommertour bei den „Schutzengeln der Küstenregion“

Im Informationszentrum Nordost am Leuchtturm in Warnemünde stellt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ihre Arbeit vor.

Auch Christian Kleiminger, SPD-Bundestagsabgeordneter für die Region Rostock, kam auf seiner Sommertour nach Warnemünde, um sich bei Jörg Westphal, dem Leiter des Zentrums, über Einsätze und Flotte der Seenotretter zu informieren.

Westphal erläuterte die Arbeitsweise der Seenotretter: Die hauptamtliche Stammbesatzung werde unterstützt durch zahlreiche, speziell ausgebildete Ehrenamtliche in verschiedenen Verantwortungsbereichen. Für den reibungslosen Ablauf der Rettungsaktionen seien sie unersetzlich. Zudem wies Westphal darauf hin, dass sich die DGzRS – entgegen einer weit verbreiteten Annahme – hauptsächlich aus privaten Spenden und Zuwendungen finanziere.

„Die Seenotretter sind die Schutzengel der Küstenregion. Bei jedem Wind und Wetter geben sie sich selbst in Gefahr, um in Not geratene Freizeitsegler, Kapitäne oder Wattwanderer zu retten. Meine ganze Hochachtung vor dieser anstrengenden und gleichzeitig überlebenswichtigen Aufgabe“, so der Rostocker Abgeordnete nach seinem Besuch.


Ähnliche Beiträge