Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kinderarmut wirksam bekämpfen

Kinder brauchen lebenswerte Zukunft

HHLAnlässlich des Internationalen Kindertages am 1. Juni fordert der Vorsitzende der Linksfraktion, Helmut Holter, dass die Kinderarmut in Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern endlich wirksam bekämpft werden muss. „Kinder haben das Recht auf eine lebenswerte Zukunft“, erklärte er am Freitag.

Auch die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern sei in der Pflicht, wirksame Schritte insbesondere gegen Kinderarmut und für eine chancengleiche Entwicklung aller Kinder einzuleiten.

Die bisherigen Maßnahmen der Landes- und Bundesregierung hätte sich als unzureichend erwiesen. „Wenn das Ziel von Ministerpräsident Sellering, Mecklenburg-Vorpommern zum Kinderland zu entwickeln, keine Worthülse bleiben soll, dann dürfen Kinder aus Familien mit geringen Einkommen nicht länger benachteiligt werden“, betonte Holter.

Hauptursachen für Armut seien Langzeitarbeitslosigkeit und Löhne, von denen die Familien nicht existieren könnten. „Deshalb brauchen wir endlich öffentlich geförderte Beschäftigung mit Existenz sichernden Einkommen, den gesetzlichen Mindestlohn und chancengleichen Bildungszugang für alle“, so Holter.

Die Bewältigung der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrise dürfe nicht auf Kosten der Kinder und Familien gehen. „Kinder sind unsere Zukunft, deshalb muss mehr in Familien, Kinderbetreuung und Bildung investiert werden.“


Ähnliche Beiträge