Die Pia & Nino-Band gastiert in Schwerin

Am 11.Mai wird der Schweriner Speicher gerockt. Aber dieses Mal nicht zu später, sondern zu früher Stunde. Denn: Es gibt „Rockiges“ für die Party-Gängerinnen bzw. -Gänger „von übermorgen“, für die Musikbegeisterten zwischen 3 Jahren und 6 Jahren.

Die Pia-Nino-Band, bekannt aus verschiedenen Sendungen bei KiKA, der ARD oder den dritten Programmen, weilt zu einem Konzert im soziokulturellen Zentrum in Schwerin ab 9.30 Uhr.

Doch: Was dürfen und können die kleinen Musik-Enthusiasten am 11.Mai in Schwerin erwarten?

MV-SCHLAGZEILEN fragte bei Pia nach

Pia über das baldige Konzert im Schweriner Speicher, die Ansprüche der jungen Fan-Gemeinde, die Entstehung der Pia-Nino-Band, die Arbeit an den Programmen und weitere Ambitionen

„Kinder sind sehr anspruchsvoll….“

Frage: Mitte Mai geht es für Sie in die Landeshauptstadt M-V. Was haben Sie für die Kids „im musikalischen Gepäck“. Wird bis zum Mittag „durch gerockt“?

Pia: Wir haben unser aktuelles Live-Programm „Kindermusik zum Mitrocken“ im Gepäck. Wir spielen moderne Songs mit witzigen Texten – wir mischen elektronische Sounds mit echten Instrumenten. Von der ersten bis zur letzten Minute der Show sind die Kinder durch Bewegung, Tanz und Singen immer voll dabei – Mitrocken ist angesagt…

Frage: Gerade kleine Kinder sind sehr anspruchsvoll… Welche Erfahrungen machten Sie bei Ihren bisherigen Konzerten? Lassen sich die Kids mitreißen?

Pia: Ja, Kinder sind sehr anspruchsvoll! Wir haben sogar ein Album mit dem Titel „Album für das anspruchsvolle Kind“ gemacht. Am besten ist es, wenn die Musik direkt in den Körper geht und die Kinder von alleine anfangen zu tanzen – das ist unser Ziel.

Frage: Seit wann gibt es eigentlich die Pia-Nino-Band? Wer hatte die Idee dazu? Und: Ist die Arbeit ein „Vollzeit-Job“?

Pia: Die Pia-Nino-Band gibt es seit 2011. Mein Kollege Nino hatte vorher eine andere Kinder-Rockband gegründet bzw. aufgebaut und dann mit der Pia-Nino-Band ein neues Projekt gestartet. Wir sind vor einigen Jahren noch mit Schlagzeuger und Keyboarder unterwegs gewesen und seit 2016 zu zweit – halt Pia & Nino.

– Ja, die Arbeit ist ein Vollzeit-Job. Allerdings ist die Pia-Nino-Band nicht unser einziges Musikprojekt für Kinder. Anfang Juni erscheint unser nächstes „dickes Ding“…

Frage: Wie lange dauert eigentlich die Arbeit an einem neuen Programm?

Pia: Die Arbeit an einem neuen Programm ist eigentlich nie wirklich abgeschlossen, es gibt immer was zu verbessern und zu ändern. Wir springen am Anfang erstmal ins kalte Wasser und lernen schnell dazu.

Letzte Frage: Waren Sie eigentlich schon in Schwerin? Nutzen Sie die freie Zeit auch für eine Stadtbesichtigung?

Pia: Wir waren noch nie in Schwerin, aber wir haben schon gehört, dass es sehr schön sein soll. Leider haben wir nicht so viel Zeit, da wir am Anreisetag und am nächsten Tag Konzerte spielen. Aber wir lassen uns noch einen Tipp von unseren jungen Konzert-Besuchern geben, was wir uns unbedingt in Schwerin anschauen sollten.

Vielen Dank, ein erfolgreiches Konzert und schöne Stunden in Schwerin!

M.Michels

Foto (Pia-Nino-Band): Am 11.Mai gastiert das Duo in der Landeshauptstadt M-V.