Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kein Schwung für Elektroautos

Der Entwicklungsplan der Bundesregierung bringt zwar schöne Schlagzeilen. Elektroautos kommen damit aber nicht in Schwung …

GrüneDer grüne Bundestagsabgeordnete Harald Terpe hat den von der Bundesregierung beschlossenen Entwicklungsplan für Elektroautos kritisiert. „Der Entwicklungsplan sorgt zwar für schöne Schlagzeilen im Wahlkampf. Elektroautos kommen damit aber nicht richtig in Schwung“, so der grüne Abgeordnete. Elektroautos seien nur dann ein Beitrag zum Klimaschutz, wenn der Strom dafür vor allem aus erneuerbaren Energien stamme. Dazu fehlten aber konkrete Vorgaben im Entwicklungsplan.

Terpe: „Der Strom für diese Autos muss aus erneuerbaren Energien kommen. Sonst stellt sich die Frage, ob damit wirklich der Klimaschutz gefördert wird oder nicht doch eher die großen Stromkonzerne.“ Der grüner Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl in Mecklenburg-Vorpommern ist, forderte konkrete Unterstützung bei der Markteinführung von Elektroautos. „Die Förderung der Markteinführung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Das zeigen die guten Erfahrungen mit den erneuerbaren Energien.“ Hier habe es eine erfolgreiche Kombination aus Forschung und konkreter Förderung von Anlagen gegeben, so Terpe.


Ähnliche Beiträge