Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Karlshagen: Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

18-Jähriger fuhr aus ungeklärter Ursache gegen Straßenbaum

Kurz hinter dem Ortsausgang Karlshagen kam es am 28. Oktober gegen 20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Unfallursache ist bisher ungeklärt. Der Polizei zufolge kam ein 18-Jähriger, der mit drei weiteren Jugendlichen unterwegs war, mit seinem PKW Renault aus Karlshagen kommend in Richtung Trassenheide auf gerader Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Straßenbaum. Der Fahrer und eine 15-Jährige Insassin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehren Karlshagen und Trassenheide befreit werden. Nach ihrer Bergung wurden der lebensbedrohlich verletzte Fahrer und die beiden schwerverletzten Insassinnen (beide 15 Jahre) in das Klinikum Greifswald verbracht. Der 19-Jährige Beifahrer erlitt leichte Verletzungen, die im Krankenhaus Wolgast behandelt wurden. Alle Verletzten stammen aus Wolgast.
Der 18-jährige Fahrer des Unfallfahrzeuges erlag schließlich am Folgetag seinen schweren Verletzungen im Klinikum Greifswald.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.400 Euro. Die Polizei in Wolgast und die Dekra haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


Ähnliche Beiträge