Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat heute die Anne-Frank-Ausstellung in der Jugendanstalt Neustrelitz eröffnet.
„Ich bin sehr erfreut und dankbar, dass die Anne-Frank-Ausstellung für die Jugendanstalt gewonnen werden konnte. Die lebensnahe Geschichte von Anne Frank bietet Möglichkeiten und Chancen, die Dimension und das Ausmaß der Gräueltaten der nationalsozialistischen Diktatur zu begreifen und zu verstehen.

Die Jugendanstalt hat mit der Ausstellung die Chance, die jugendlichen Inhaftierten mit dem Schicksal von Anne Frank zu konfrontieren, sie zum Nachdenken und gegebenenfalls Umdenken zu bewegen. Wenn es dabei dem ein oder anderen Jugendlichen beim Namen Anne Frank eiskalt über den Rücken läuft, haben wir schon viel erreicht,“ sagte Kuder heute in Neustrelitz.

Die Anne-Frank-Ausstellung ist eine Ergänzung zum anstaltsinternen Projekt „Demokratie Lernen“. Das Projekt verfolgt das Ziel, jugendliche Inhaftierte mit demokratischen Strukturen vertraut zu machen und Lernprozesse zum Abbau extremistischer Vorstellungen anzustoßen. Das Projekt beinhaltet unterschiedlichste Maßnahmen, wie etwa die Demokratieschule, kulturelles Kochen oder die Pflege des jüdischen Friedhofs in Neustrelitz.

Die Anne-Frank-Ausstellung wird in der Zeit vom 1. bis zum 12. September 2008 in der Jugendanstalt präsent sein.