Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

International German Classics 2008 – Rollstuhltanz aus Greifswald holt Pokal

Das Trainingslager im Rollstuhltanz vor wenigen Wochen im BBW Greifswald hat sich ausgezahlt.

Bei den 2. Internationalen German Classics 2008, die am 12. April in Rheinsberg stattfanden, präsentierten die vier Tanzpaare der Greifswalder Sportgemeinschaft 01 erfolgreich ihr Können. Bei dem vom Deutschen Behindertensportverband e.V. (DBS) veranstalteten Wettkampf wurde unter anderem der Deutschlandpokal der Breitensportler ausgetanzt. Aus Greifswald mit dabei waren Nicole Breitsprecher, Julia Hamann, Nicole Granzin, Anja Mauritz, Stefanie Möller, Jan Michael, Karl Liermann und Johannes Ludwikowski. Alle trainieren im Landesleistungszentrum Mecklenburg-Vorpommern -Sport mit Handicap- und konnten an diesem Tag hervorragende Leistungen erbringen.

Die hohen Anforderungen der 2. International German Classics 2008 bestanden je nach Leistungsklasse in der Darbietung der verschiedensten Tänze, wie zum Beispiel Walzer, Tango, Samba, Quickstepp, Rumba, Cha Cha Cha sowie Jive. Ob Standard oder Latein, die Schützlinge der Trainerin Gudrun Milster präsentierten ihr bemerkenswertes Können zunächst in der Vorrunde sowie später auch im Finale.

Die Paare Breitsprecher/Ludwikowski und Möller/Michael ernteten bei den „Einsteigern Duo Standard“ den Lohn für wochenlanges hartes Training. Mit einem sehr guten 1. Platz holten sich Breitsprecher/Ludwikowski in dieser Klasse den Pokal. Aber auch Möller/Michael belegten bei starker Konkurrenz einen achtenswerten 4. Platz.

Die amtierenden Landesmeisterinnen Mauritz/Granzin dominierten aufgrund der Erfahrung einer langen Tanzkarriere das Starterfeld und schlossen die Gruppe „Duo Latein“ mit dem 1. Platz ab. Das auch schon im vergangenen Jahr angetretene Paar Hamann/Liermann startete in diesem Jahr erstmalig bei den „Fortgeschrittenen Duo Standard“. Auch hier konnten sie sich trotz der starken Konkurrenz beachtlich in Szene setzen und auf Anhieb den 3. Platz belegen.

Die Ergebnisse der Greifswalder Tanzpaare zeigen, dass die Trainerin Gudrun Milster und ihre Schützlinge auf dem richtigen Weg sind und lässt weitere Wettkämpfe mit Spannung erwarten.


Ähnliche Beiträge