Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Insolvenzverfahren als Chance zum Neustart …“

Erklärung von Harry Glawe/CDU

HGDer Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Harry Glawe, hat für die Insolvenz der WADAN-Werften die Eigentümer verantwortlich gemacht. „Land und Bund haben in den zurückliegenden Monaten alles getan, um dem Unternehmen Zeit zur Gewinnung neuer Aufträge zu verschaffen. Den Eigentümern gelang es nicht, neue Aufträge zu vereinbaren.

Die russischen Gesellschafter haben weder Bankgarantien noch einen geforderten Liquiditätsbeitrag erbringen können. Deshalb konnten Bund und Land auch keine weiteren Gelder zur Verfügung stellen. Jetzt kommt es darauf an, das Insolvenzverfahren als Chance für einen Neustart zu nutzen. Im Interesse der Mitarbeiter bei WADAN und der betroffenen Zuliefererunternehmen gilt es jetzt, gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Wir brauchen eine Lösung, die unsere hoch modernen Werfstandorte mit ihren engagierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern durch die gegenwärtige Krise bringt“, so Harry Glawe.


Ähnliche Beiträge