Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Caffier ruft zur Stärkung des Ehrenamtes auf

Festakt zum St.-Florian-Tag in Friedland

Anlässlich des heutigen St.-Florian-Tages hat Innenminister Lorenz Caffier im Rahmen eines Festaktes in der Marienkirche Friedland (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) Vertreter von Politik und Wirtschaft zur Stärkung des Ehrenamtes aufgerufen.

Der Heilige Florian war Christ und römischer Staatsbeamter. Er wurde ins heutige St. Pölten verbannt, weil er sich weigerte,  römischen Göttern zu huldigen. Als seine Glaubensbrüder durch die römische Staatsgewalt verfolgt und verhaftet wurden, eilte er ihnen zur Hilfe. Ihre Not machte er zu seiner Not. Für seine Überzeugungen wurde er am 4. Mai 304 nahe der heutigen Stadt Enns ertränkt.

„Die Geschichte des Heiligen Florian lehrt uns Werte, die bis heute ihre Bedeutung behalten haben: Zivilcourage, Solidarität und selbstloses Einstehen für andere, auch wenn man sich dadurch selbst in Gefahr bringt“, so Innenminister Caffier.

Vertreter verschiedener Organisationen des gesellschaftlichen Lebens und das Innenministerium hatten am 4. Dezember 2008 eine „Gemeinsame Erklärung zur Stärkung des Ehrenamtes im Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr“ unterzeichnet. „Die Erklärung ist ein wichtiger Baustein bei der Sicherstellung des flächendeckenden Brand- und Hilfeleistungssystem in unserem Land“, so der Minister. „Ich appelliere daher an alle verantwortlichen in Politik und Wirtschaft, diese Vereinbarung jeden Tag mit Leben zu erfüllen.“

Quelle: Innenministerium MV


Ähnliche Beiträge