Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Caffier besucht Zeltlager der Landespolizei

Auch in diesem Jahr können sich Kinder sozial benachteiligter Familien aus mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten mit Unterstützung der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern in einem Zeltlager erholen.

Innenminister Lorenz Caffier besucht heute die Jugendlichen und ihre Betreuer von der Landespolizei, um sich vor Ort einen Eindruck vom sozialen Engagement der Polizisten zu verschaffen. Für die 54 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, die seit dem 10.07.2010 in Dolgen bei Güstrow eine erlebnisreiche Ferienwoche verbringen, ist der Aufenthalt kostenlos. Der Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung unterstützt die Durchführung des Camps mit 5.000 EUR, weitere Zuschüsse kommen von den Landkreisen und kreisfreien Städte der teilnehmenden Kinder. Rund um die Uhr kümmern sich 19 junge Polizeibeamtinnen und –beamte aus verschiedenen Dienststellen der Landespolizei um die Kinder. Die Betreuer wollen den Kindern nicht nur spannende Ferienerlebnisse bieten, sondern auch das gemeinschaftliche Miteinander in einer Gruppe fördern. Hierzu sollen den Jugendlichen vor allem sportliche Aktivitäten angeboten werden, die das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und ihnen zugleich Zuversicht vermitteln, trotz ihrer Armut ein wertvoller Bestandteil unserer Gesellschaft zu sein und sich weiter entwickeln zu können.

In vielen Einzel- und Gruppengesprächen mit den Betreuern werden außerdem Themen wie Gewalt an Schulen oder Straftaten wie z.B. Diebstähle diskutiert.


Ähnliche Beiträge