Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Initiativkreis fördert Erdgasfahrzeuge mit 300 Euro in bar

Auch in diesem Jahr fördert der Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern „Das Erdgasfahrzeug“ Autofahrer, die sich für die umweltschonende Kraftstoffalternative entscheiden. Den einmaligen Bonus in Höhe von 300 Euro in bar gibt es für Erdgasfahrzeuge, die nach dem 1. Januar 2009 in Mecklenburg-Vorpommern zugelassen worden sind.

Beantragen können die Förderung sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, deren Wohn- bzw. Firmensitz im Einzugsgebiet der 20 Trägerkreismitglieder* liegt.
„Unser Ziel ist es, nachhaltig zum Schutz von Klima und Umwelt beizutragen“, erläutert Frank Schmetzke, Vorsitzender des Initiativkreises Mecklenburg-Vorpommern „Das Erdgasfahrzeug“. „Erdgas leistet als sauberster fossiler Kraftstoff einen wesentlichen Beitrag. Im vergangenen Jahr haben wir 116 Autos gefördert, darunter 42 private und 76 gewerbliche. Das sind 14 mehr als noch in 2008.“ Insgesamt sind in Mecklenburg-Vorpommern rund 1.500 Erdgasautos zugelassen; in Deutschland über 85.000.
Basis der Förderung ist die ausgezeichnete Umweltbilanz des Kraftstoffs. Zum einen weist Erdgas gegenüber Benzin eine um bis zu 25 Prozent verminderte CO2-Ausstoß auf. Zum anderen verursachen Erdgasautos nahezu keine Rußpartikel und kaum Schadstoffe wie Kohlenmonoxid oder Schwefeldioxid. Die Emission smogverursachender Stickoxide ist im Vergleich zum Benziner um 60 Prozent, im Vergleich zum Diesel um bis zu 85 Prozent reduziert.
Förderanträge können online unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://www.stadtwerke-neustrelitz.de/produkte/erdgastankstelle/initiativkreis-mv.html. Die ausgefüllten Unterlagen sind bei dem jeweils zuständigen Gasversorger einzureichen. Rückfragen beantwortet die Geschäftsstelle des Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern „Das Erdgasfahrzeug“ (Birgit Höhne: 03981 474-253, Kerstin Kuschel: 03981 474-327). Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.


Ähnliche Beiträge