Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Independence Day in Demmin

Philadelphia Boys Choir in der St. Bartholomaei-Kirche
Die „Musikalischen Wege zur Backsteingotik 2008 – Knabenchöre international“ begannen Ende Juni mit dem Konzert der Wiener Sängerknaben in Schwerin.

In dieser einzigartigen Konzertreihe gastieren diesen Sommer bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern elf der weltweit bedeutendsten Knabenchöre. Die zweite Etappe ist nun die St. Bartholomaei-Kirche in Demmin. Dort werden am Freitag, den 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, um 19:30 Uhr die Knaben des Philadelphia Boys Choir unter Leitung von Jeffrey R. Smith ein vielfältiges Programm singen. Neben zahlreichen Traditionals und Spirituals aus ihrem Heimatland haben sie auch Werke von Carl Orff, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy im Gepäck. Um 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit, bei einer Expertenführung die architektonischen Besonderheiten der Kirche zu entdecken.

Der Philadelphia Boys Choir, 1968 von Dr. Robert Hamilton gegründet, ist einer der besten amerikanischen Knabenchöre. Er konzertierte u.a. in den Königshäusern von Schweden, England und Dänemark, in Ghana, China und Russland, und nimmt mit renommierten Orchestern auf. In den 40 Jahren seit der Gründung arbeiteten zahlreiche große Dirigenten mit dem Chor, z.B. Riccardo Muti, Zubin Mehta und Wolfgang Sawallisch. 2004 übernahm Jeffrey R. Smith die Funktion des Künstlerischen Leiters. Smith, selbst ehemaliger Schüler des Philadelphia Boys Choir, ist Absolvent mit Auszeichnung des Ithaca College. Bereits während seiner Studienzeit leitete er mehrere Vokalensemble-Projekte und seit vier Jahren die ca. 120 Knaben aus Philadelphia, die aus ganz unterschiedlichen sozialen und religiösen Schichten kommen.

Die St. Bartholomaei-Kirche, eine dreischiffige, kreuzrippen-gewölbte Backsteinhallenkirche, wurde um 1300 erbaut und dem Jünger Bartholomäus geweiht. Sie ist eine der größten Kirchen Mecklenburg-Vorpommerns und besitzt eine historisch bedeutungsvolle Orgel von Carl August Buchholz und Barnim Grüneberg aus dem Jahr 1818.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte. Die Expertenführung kostet 3,- Euro pro Person.


Ähnliche Beiträge