Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

In Sicht: Der 36.Warnemünder STOLTERA-Küstenwaldlauf

Traditionsreicher Lauf mit viel Resonanz

Die Vorbereitungen der Leichtathleten des SV Warnemünde e. V. für die traditionsreiche Lauf- und Walking-Veranstaltung sind in die Endphase eingetreten. Der erreichte Vorbereitungsstand lässt hinsichtlich Niveau und Teilnehmerzahlen Ähnliches wie in den letzten Jahren erwarten. Entscheidend zum guten Gelingen beitragen wird wieder ein seit vielen Jahren stabiler Kreis von über 35 Förderern und Partnern. Schirmherr der Veranstaltung ist erneut der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Herr Roland Methling.

Auf dem Programm stehen Walking-Nordic Walking/Gesundes Gehen über 8 km, ein 3-km-Schnupperlauf  und der 10-km-Hauptlauf mit Startzeiten um 9.45, 10.00 bzw. 10.30 Uhr. Alle Starts und Zieleinläufe finden auf dem Sportplatz an der Parkstraße statt. Hier befinden sich auch verschiedene Versorgungs- und Informationspunkte.

Wie erstmals am 30.04.2016 wird auch in diesem Jahr die moderne Infrastruktur des Sportparks Warnemünde deutlichen Einfluss auf unsere Veranstaltung haben. Dazu zählen vor allem einerseits die Etablierung des Org.-büros im neuen Vereinsgebäude. Hier finden die Anmeldung und Startnummernausgabe für alle Strecken in einem sehr übersichtlichen Rahmen ihren Platz, andererseits werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit haben, die Umkleide- und Duschmöglichkeiten in der neuen modernen Sporthalle zu nutzen!

Für die mit dem PKW anreisenden Teilnehmer gibt es zwischen 8.00 und 13.00 Uhr ausreichend gebührenfreie Stellplätze auf dem großen Parkplatz zwischen Jugendherberge und Neuem Friedhof an der Parkstraße. Um Irritationen und Komplikationen zu vermeiden, bitte genau die dortigen Verkehrshinweise und Einweisungen unserer Helfer beachten.

Die Starterinnen und Starter nehmen in Warnemünde besonders attraktive und abwechslungsreiche Strecken in einem der schönsten Ausdauerreviere Deutschlands entlang Dünen, Strand und Steilküste mit Promenade und Stoltera-Küstenwald in Angriff. Der Hauptlauf ist als Wertungslauf in die „Laufcup-Serie 2017“ des Leichtathletikverbandes Mecklenburg-Vorpommern eingeordnet. Einige Altersklassen des 3-km-Laufes werden für den „Nachwuchslaufcup Mecklenburg-Vorpommern 2017“ gewertet. Der jeweilige Streckenverlauf ist auf unserer Homepage beschrieben.

Nur geringfügig geändert, aber dadurch noch interessanter und emotionaler geworden ist die Strecke des 10-km-Hauptlaufes. Unsere Starter im vergangenen Jahr werden sich erinnern: durch Starkregen verursachte Wasserschäden auf der 400-m-Rundbahn verhinderten dort wie bis 2015 gewohnt Starts und Zieleinläufe. Spontan wurde deshalb zwei Tage vor der Veranstaltung entschieden, Start und Ziel sowie sämtliche logistisch erforderlichen Positionen zwischen Vereinsgebäude und Sporthalle zu verlegen – mit dem Ergebnis, dass die 10-km-Strecke geringfügig zu kurz war; obwohl der Streckenabschnitt auf der Promenade mit Umrundung des Leuchtturms verlängert wurde. Letzteres haben wir auf Wunsch zahlreicher Läuferinnen und Läufer nun beibehalten und seit wenigen Tagen die offizielle Bestätigung des Deutschen Leichtathletikverbandes für die Neuvermessung der Strecke vorliegen.

Die Anziehungskraft unserer Veranstaltung wird auch dadurch noch weiter zunehmen.  Der Rekord von 763 Meldungen 2016 unterstreicht das große Interesse in Läufer- und Walkerkreisen bundesweit, jeweils am letzten April-Sonnabend in Warnemünde dabei zu sein. Warnemünde ist somit ein wichtiger Treff für die Läufergemeinschaft aus ganz Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus auch für noch nicht so ambitionierte Lauf- und Walkinginteressenten vieler Altersklassen.

Sicher trägt dazu in vielen Fällen das besondere Erlebnis „Warnemünde“ bei – verknüpft mit einem Tagesaufenthalt oder sogar Kurzurlaub mit der Familie oder mit Sportfreunden am Ostseestrand. In diesem Jahr erneut in Kombination mit dem „Stromerwachen“, der traditionellen Eröffnung der Sommersaison in Warnemünde, bildet der STOLTERA-Küstenwaldlauf so praktisch den sportlichen Auftakt in die Freiluftsaison 2017 des Ostseebades, die erneut zahlreiche Sporthöhepunkte und viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bereithält.

Die 10-km-Streckenrekorde sind respektabel angesichts des anspruchsvollen Kurses. Sie werden von Sandra Eltschkner (SG Greifswald) in 36:04 min. und Burghard Wrenger (1. LAV Rostock) in 31:22 min. gehalten. Diese Bestzeiten wurden 2013 bzw. 1999 erzielt.

Über 3 und 10 km werden Zielerfassung, Auswertung und Ehrungen auf der Basis einer automatischen Zeitnahme mit sog. Transponder-Startnummern exakt und zügig vorgenommen.

Die Veranstaltung wird von verschiedenen „Warnemünde-typischen“ Elementen geprägt und umrahmt: Startsignale mit der Schiffsglocke, Musik von der Wasserkante, frische Meeresluft, vielfältige Kulisse des Seebades und Hafenortes, Ehrungen mit besonderen Urkunden und Einzelpreisen u. a. m.

Über 3 km und beim Walking werden die zahlenmäßig am stärksten vertretenen Teams geehrt. Während über 3 km die Nachwuchsstarter besondere Berücksichtigung finden (Zusammenfassung der Altersklassen 7 bis 15), werden beim Walken alle Altersgruppen in die Team-Wertung einbezogen.

In den über 3 km ausgeschriebenen Altersklassen werden die drei Erstplatzierten mit Urkunden ausgezeichnet.  Über 10 km erhalten die ersten Drei jeder Altersklasse Urkunden und kleine Preise. Teilnehmerurkunden gibt es für  jeden Läufer und Walker im Ziel. Besondere Ehrungen erfahren die Schnellste und der Schnellste über 10 km mit je einem Übernachtungsgutschein des Hotels „Ostseeland“ und des Best Western Hanse Hotels sowie einem neugestalteten Pokal mit Warnemünde-Motiv.

Wiederum in das Programm aufgenommen worden sind zwei Mannschaftswettbewerbe im Rahmen des 10-km-Hauptlaufes. Betriebsteams und Sportvereine werden dabei getrennt gewertet. Zu einer Mannschaft gehören jeweils mindestens vier Starter. Davon kommen die besten zwei Läuferinnen und die besten zwei Läufer der Teams in die Wertung. Diese erfolgt als Platz-Punkt-Wertung, das heißt auf der Basis der erreichten Platzierung und deren Umrechnung in Wertungspunkte. Die drei Erstplatzierten Teams erhalten Urkunden (Näheres auf unserer Homepage).

Information und Voranmeldung über:

Eckart Peters, Albert-Einstein-Straße 9, 18059 Rostock, Telefon: (0381) 33771147 bzw. „kuestenwaldlauf.de“ oder eckart.peters@kabelmail.de

Die Voranmeldung bis zum 25.04.2017 wird vom Veranstalter dringend empfohlen. Natürlich sind auch noch Nachmeldungen am Veranstaltungstag möglich.

Vorbereitungsteam:

Gina Brzezinski (27), Dr. Gerhard Rimane (65),  Rene Harz (41), Eckart Peters (78) und Dr. Günter Metelmann (65) – Hauptorganisator des Küstenwaldlaufes und Leiter der Abteilung Leichtathletik des SV Warnemünde e. V.

Dr. Günter Metelmann

 

 


Ähnliche Beiträge