Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Im Barockschloss Plüschow spielt der „Poet am Klavier“

Festspiele MV präsentieren jungen amerikanischen Pianisten Charlie Albright

Am Freitag, dem 20. August um 19:30 Uhr findet in der Reihe Junge Elite der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein Konzert des Nachwuchs-Pianisten Charlie Albright statt. In Plüschow im Schloss präsentiert er u. a. Werke von Haydn und Schumann.

Charlie AlbrightDer in Washington geborene Charlie Albright spielt bereits seit seinem dritten Lebensjahr Klavier. Parallel zu seinem Studium am New England Conservatory of Music macht der 21-Jährige derzeit seinen Bachelor im Fach Wirtschaft an der Harvard University. Der als „Poet am Klavier“ hochgelobte Pianist ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter die „Stecher and Horowitz Foundation’s New York Piano Competition“ und die „Eastman Piano Competition“. Neben Washington, Los Angeles und Paris konzertiert Charlie Albright in diesem Jahr im Rahmen der Festspiele MV auch in Mecklenburg-Vorpommern. Hier präsentiert er ein abwechslungsreiches Programm mit, passend zum Schumanjahr, von dem großen deutschen Romantiker komponierten Zyklus Carnaval op. 9. Des Weiteren stehen Werke Haydn, Janá?ek und die Klaviertranskription Arabesken über Themen des Walzers „An der schönen blauen Donau“ des polnischen Komponisten Schultz-Evler auf dem Programm.

In der Internationalen Kammermusikreihe „Junge Elite“ präsentieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern seit 15 Jahren junge Nachwuchstalente. Die Karrieren dieser jungen Künstler kann das Festspielpublikum nicht nur „von klein auf“ mit erleben, sondern erhält auch die Möglichkeit, an der Vergabe des begehrten Publikumspreises aktiv mitzuwirken. Dieser stellt als einer unter drei Preisen, die an die Junge Elite vergeben werden, die Eintrittskarte in die Festspielfamilie dar.

Das um 1763 erbaute Schloss Plüschow blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Zunächst bewohnt von einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie wurde es 1802 an den mecklenburgischen Erbprinzen Friedrich Ludwig weiterverkauft, und blieb bis zum Jahr 1945 in Besitz der großherzoglichen Familie. Nach Ende des 2. Weltkriegs bot es vielen Flüchtlingen Obdach und wurde im Laufe der Zeit u. a. als Kindergarten oder Betriebsküche genutzt. Trotzdem fanden an dem Gebäude und der dazugehörigen, ausgedehnten Hofanlage kaum bauliche Veränderungen statt. Seit 1954 steht das Schloss Plüschow unter Denkmalschutz und wurde von 1991 bis 2002 vollständig saniert. Seit dem bietet es viel Platz für künstlerische Projekte.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Programm
Fr. 20.08., 19:30 Uhr
Plüschow, Schloss
Junge Elite
Charlie Albright, Klavier
R. Schumann: Carnaval op. 9 u. a.
J. Haydn: Sonate Es-Dur op. 92 Hob. XVI:52
L. Janá?ek: Sonate 1.X.1905 “Von der Straße”
A. Schultz-Evler: Arabesken über Themen des Walzers „An der schönen blauen Donau“
18:30 Uhr Führung
Preis: € 18,-

Foto: Hashimoto


Ähnliche Beiträge