Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Horst Siebrecht erhält Verdienstorden

Greifswalder ist seit 40 Jahren ehrenamtlicher Wetterbeobachter

Ministerpräsident Erwin Sellering händigt am 23. Februar an Horst Siebrecht aus Demmin im Namen des Bundespräsidenten die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. „Mit dieser hohen Auszeichnung wollen wir Menschen ehren, die etwas ganz Besonderes geleistet haben, die sich ehrenamtlich, viel Idealismus und Einsatz einer Aufgabe widmen, die der Gemeinschaft, die uns allen zugutekommt“, betonte der Ministerpräsident.

Seit 40 Jahren ist der gebürtige Greifswalder, Jahrgang 1932, verantwortlich für die Niederschlagsstation Demmin. Zu seinen Aufgaben als ehrenamtlicher Wetterbeobachter gehört es, Tag für Tag, auch an Sonn- und Feiertagen pünktlich zu bestimmten Uhrzeiten den Niederschlag zu messen und die Wetterbeobachtungen zu dokumentieren. So liefert Horst Siebrecht Material zur Information für alle wetterabhängigen Gewerbe, für amtliche Gutachten, z.B. für Behörden, für Baufirmen oder Versicherungen, aber auch für wissenschaftliche Forschungen.

„Mich beeindruckt sehr, wie viel Fleiß, Gewissenhaftigkeit und Disziplin dazugehören, wenn jemand seine Tätigkeit über so lange Zeit ausübt. Das ist wirklich eine beachtliche Leistung. Und die Ehrung ist ein die wohlverdiente Anerkennung dafür und ein besonderes Dankeschön“, lobte der Ministerpräsident.

Seit 1969 arbeitet Horst Siebrecht zunächst für den Meteorologischen Dienst der DDR und dann für den Deutschen Wetterdienst.


Ähnliche Beiträge