Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Hoffentlich nicht „verhoben“

Die Entscheidungen im olympischen Gewichtheben 2016/Asien dominierend

Natürlich mußten in Rio de Janeiro auch wieder die Gewichte in olympische Höhen gehoben werden. Aber irgendwie liefen die Wettkämpfe – nicht nur medial betrachtet – am allgemeinen Zuschauer-Interesse vorbei.

Nachdem bei den letzten WM 2015 in Houston nicht nur Rekorde purzelten, sondern später auch wieder einige Sieger aus den Ergebnislisten – getreu dem Motto „Immer stärker, immer kräftiger, immer unsauberer!“ – stellte sich auch die olympische Sinnfrage des Gewichthebens. Und nicht nur dort!

Merkwürdiges vor den Spielen

Die Teams aus Russland und aus Bulgarien wurden vor Beginn der olympischen Gewichtheber-Spiele 2016 bereits ausgeschlossen. Plötzlich fehlten auch namhafte Heberinnen und Heber aus China, den USA, Polen, Westeuropa und und und

Die traditionsreiche Gewichtheber-Region Skandinavien war nur durch eine Finnin bzw. einen Finnen und eine Schwedin vertreten.

Letztendlich nahmen 260 Gewichtheberinnen und Gewichtheber aus 94 Ländern in Rio teil, aber die gesamten Wettkämpfe hatten – wie in anderen Sportarten – „fade Beigeschmäcke“.

Frauen-Gewichtheben mit starken Damen aus Asien

Bei den sieben Entscheidungen im Gewichtheben der Frauen dominierten jedenfalls China mit 3 x Gold, Thailand mit 2 x Gold, 1 x Silber, Nordkorea mit 1 x Gold, 1 x Silber und Taiwan mit 1 x Gold. In der „leichtesten“ Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm gewann Sopita Tanasan aus Thailand. Bei den „schweren“ Damen triumphierten Rim Jong-sim (Nordkorea, bis 75 Kilogramm) und Meng Suping (China, über 75 Kilogramm). Dort, bei den Gewichtheberinnen jenseits der 75 Kilogramm, gab es auch die einzige Medaille für die frühere Gewichtheber-Nation USA – durch Sarah Robles mit Bronze.

17 von 21 Medaillen an Asien

Von 21 Medaille im Gewichtheben der Frauen gingen in Rio siebzehn an Asien, zwei an Europa sowie je eine an Afrika und den amerikanischen Doppelkontinent. Für den „alten Kontinent“ gab es Silber durch Darya Naumava (Weissrussland) mit Silber in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm und Bronze für Lidia Valentin (Spanien) ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm.

Aus deutscher Sicht gelang Sabine Kusterer ein guter und sauberer zehnter Rang in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm. Immerhin…

Asien auch bei den Herren mit Vormachtstellung

Bei den Herren Gewichthebern sind einen Tag vor Abschluß der Wettkämpfe (am 16.August) ebenfalls die asiatischen Gewichtheber dominant. Long Quingquan (China) war der Beste in der Gewichtsklasse bis 56 Kilogramm. Kianoush Rostami aus dem Iran jubelte über Gold in der Gewichtsklasse bis 85 Kilogramm mit Weltrekord. In der Klasse bis 62 Kilogramm schaffte hingegen der Kolumbianer Oscar Figuero Gold.

Für das deutsche Gewichtheber-Team der Herren in Rio gab es bislang jeweils zweimal den zehnten Rang: in der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm für Nico Müller und in der Gewichtsklasse bis 105 Kilogramm für Jürgen Spieß.

Bei „den ganz schweren Jungs“, in der Gewichtsklasse über 105 Kilogramm, treten aus deutschem Blickwinkel noch Alexej Prochorow und Almir Velagic an. Dort sind ebenfalls die Gewichtheber aus Armenien, Usbekistan, Georgien und dem Iran favorisiert.

Vor der letzten olympischen Gewichtheber-Entscheidung in Rio, dem Wettkampf der Herren über 105 Kilogramm, sieht das „internationale Kräfteverhältnis“  im Gewichtheben wie folgt aus. 42 von 45 Medaillen wurden bislang verteilt. Davon erkämpften die Heberinnen und Heber aus Asien 32… Mit Abstand folgen Europa mit sechs Medaillen, der amerikanische Doppelkontinent mit zwei Medaillen und Afrika mit ebenfalls zwei Medaillen. China führt mit 5 x Gold, 2 x Silber vor Thailand mit 2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze, dem Iran mit 2 x Gold, Nordkorea mit 1 x Gold, 3 x Silber und Kasachstan mit 1 x Gold, 1 x Silber, 3 x Bronze.

Hoffentlich haben sich einige davon nicht „verhoben“…

M-V mit drei Olympia-Medaillen in der Geschichte

Übrigens: Mecklenburg-Vorpommern durfte sich in der olympischen Geschichte bisher über drei Medaillen im Gewichtheben freuen, so durch Helmut Losch (Stralsund) mit Bronze 1976 im Superschwergewicht, durch Jürgen Heuser (Stralsund) mit Silber 1980 im Superschwergewicht und durch Andreas Behm (Stralsund) mit Bronze 1992 im Leichtgewicht.

Weitere Informationen, auch zur letzten Gewichtheber-Entscheidung in Rio, unter www.iwf.net .

Marko Michels

___

Update: 23.8.16 – M.Michels

… Der Georgier Lasha Talakhadze konnte, wie erwartet, Olympia-Gold in der Klasse über 105 Kilogramm erringen.

… Deutsche Olympia-Gewichtheber mit guten Plätzen

Aus deutscher Sicht belegten Sabine Kusterer (bis 58 Kilogramm), Nico Müller (bis 77 Kilogramm) sowie Jürgen Spieß (bis 105 Kilogramm) jeweils zehnte Ränge. In der Gewichtsklasse über 105 Kilogramm schafften Alexej Prochorow und Almir Velagic die Ränge sechzehn bzw. neun. 260 Gewichtheberinnen und Gewichtheber aus 94 Ländern waren in Rio am Start, 21 Nationen holten Medaillen, darunter neun Staaten eine oder mehrere Goldmedaillen.

 


Ähnliche Beiträge