Vorlesung der Senioren-Uni der Hochschule Wismar am 3.April 2009

HSAm Freitag, dem 3. April 2009, beginnt zur gewohnten Zeit um 15:00 Uhr auf dem Campus der Hochschule Wismar im Haus 1, Hörsaal 101, die nächste Senioren-Uni-Vorlesung.

Diese hat der Referent Dr. habil. Dominik Hepperle unter den Titel „Was Erbsubstanz über die Vergangenheit verrät“ gestellt.

„Die Erbsubstanz (DNA, DNS) enthält den Bauplan eines Lebewesens und bestimmt somit auch dessen Eigenschaften und Fähigkeiten. Da sie von Generation zu Generation weitergegeben wird, aber ständigen Veränderungen unterworfen ist, kann man mit ihrer Hilfe die Vergangenheit, also die Evolution rekonstruieren“, so Dr. Hepperle.

Der Vortrag vermittelt eine allgemeinverständliche Erklärung, wie die genetische Information aufgebaut ist, wie sie sich verändern kann und welche Rückschlüsse aus diesen Veränderungen gezogen werden können. Aus gegebenem Anlass wird der Referent auch erklären, was genetische Fingerabdrücke sind und wofür sie genutzt werden können.

Dr. Hepperle (43) leitet seit 2005 das Unternehmen „SequentiX – Digital DNA Processing“, welches in Klein Raden ansässig ist. Zur Kundschaft zählen Forschungseinrichtungen aus den USA, Spanien, Korea, Indien oder Südafrika und Universitäten wie Rostock, Bayreuth oder Kaiserslautern.

Der Experte für DNA-Analysen und Software-Entwicklung studierte in Heidelberg und nutzte während seiner Promotionsarbeit DNA-Analysen zur Evolutionsforschung. Er habilitierte sich an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Botanik, leitete anschließend ein Labor zur DNA-Sequenzanalytik an der Universität Göttingen und machte sich dann selbstständig.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt telefonisch (03841 753-139) oder per E-Mail (seniorenuni@hws.hs-wismar.de)an die Organisatoren der Senioren-Uni Wismar. Das gesamte Programm finden auf der Website www.seniorenuni-wismar.de. pm/kb

Foto: Campus der Hochschule Wismar. mm