Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Hilfe bei Essstörungen

Themenchat am 2. November von 19.00 bis 20.00 Uhr

Essen zählt zu den elementaren Grundbedürfnissen des Menschen. Niemand kann ohne Essen leben. Wie zwei Seiten einer Medaille gehört die stoffliche Ernährung mit der seelischen Nahrung zusammen. Wird ein Säugling gestillt, erlebt er gleichzeitig körperliche Sättigung und innigen Kontakt zur Mutter. Auch später bedeutet Essen mehr als reine Kalorienzufuhr – es steht für Versorgung, Geborgenheit und Zuwendung, es wird als Trost, Belohnung oder Bestrafung eingesetzt.

Nicht selten dient Essen auch als Ersatzbefriedigung bei Frust oder bei Langeweile. In einem geschützten Themenchat am Dienstag, dem 2. November 2010, von 19 bis 20 Uhr möchte die Geschäftsführerin des Vereins  „Dick und Dünn Mecklenburg Vorpommern e.V.“ Regina Knop mit Betroffenen, Angehörigen und Interessierten ins Gespräch kommen.

Themenchat unter www.selbsthilfe-mv.de


Ähnliche Beiträge