Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Heringsfest in Koserow: „Goldener Hering“ für den besten Fischkoch

Zum zwölften Mal wird auf der Insel Usedom der „Goldene Hering“ verliehen.

Und zwar auf dem traditionellen Heringsfest am 12. April 2008 im Ostseebad Koserow. Der Pokal geht an den Koch mit dem besten und vielleicht außergewöhnlichsten Heringsrezept. Am Wettstreit beteiligen sich insgesamt 15 Kochkünstler mit so interessanten Rezepten wie Heringspralinen mit Blattspinat, Heringsravioli, Cordon Bleu vom Hering oder Hering mit Mango-Advocado-Tatar. Welches Rezept das Rennen macht, entscheiden derzeit professionelle „Testesser“.

Das Heringsfest im Ostseebad Koserow beginnt um 10 Uhr. Politiker aus der Region werden hier nicht nur über die wirtschaftliche Bedeutung des Herings sprechen, sondern auch gleich noch zeigen, ob sie sich mit dem Fischerei-Handwerk auskennen. Dazu werden die Fischer in Koserow ein Netz voller Heringe auf den Veranstaltungsplatz bringen und die Redner bitten, den Hering zu pöllen, also aus dem Netz zu holen.

Hering satt gibt’s dann auf dem Fest für alle Fischfans. Sechs Köche aus dem Ostseebad Koserow präsentieren in ihren jeweiligen Verkaufshütten Heringsspezialitäten vom Brathering über Heringstatar, Heringspizza bis hin zu Fischkartoffeln.

Das Heringsfest läuft von 10 bis 15 Uhr auf dem Strandvorplatz, mit dabei auch die „Lieper Winkelschen Danzlüh“ und die „Mönchguter Fischköpp“. Der Heringspokal wird zwischen 10 und 11 Uhr verliehen. Mehr zu den Usedomer Heringswochen erfahren Sie auf www.usedom.de.


Ähnliche Beiträge