Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Heringsdorf: Kriminalpolizei klärte Einbruchserie in Boutiquen auf

Ermittlungen gegen sechs Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren

Der Kriminalpolizei in Heringsdorf ist es gelungen, eine auf der Insel Usedom seit Dezember 2011 andauernde Serie von Einbrüchen und Diebstählen in und aus Boutiquen in Koserow, Ahlbeck und Heringsdorf aufzuklären. Der Schaden beläuft sich bei den elf Straftaten auf über 35.000 Euro. Das Diebesgut wurde zumeist weiterveräußert. Die sechs deutschen Beschuldigten, wohnhaft in Heringsdorf, Kamminke, Wolgast sowie Pritzier, sahen es insbesondere auf hochwertige Markenbekleidung ab. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen konnte noch Diebesgut sichergestellt werden. Die Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren sind teilweise geständig und auf freiem Fuß.

Mit unterschiedlicher Tatbeteiligung brachen sie mit roher Gewalt, u. a. durch Einschlagen von Fensterscheiben, in die Läden ein, um aus den Auslagen Hosen oder Jacken im Gesamtwert zwischen 1.000 bis 10.000 Euro zu entwenden. Bedient wurde sich aber auch an Bekleidungsständern, die während der Ladenöffnungszeiten vor den Geschäften standen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Wolgast stellte die Polizei zudem drei Uhren sicher, die zweifelsfrei einem Einbruch in ein Uhrengeschäft in Wolgast Ende Dezember 2011 mit einem Schaden von über 7.000 Euro zugeordnet werden konnten.
Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.


Ähnliche Beiträge