Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Heeger-, Schmiede- und Lieblingsstraße in Gnoien werden ab April erneuert

Mit dem Um- und Ausbau der Heegerstraße im zweiten Bauabschnitt, der Schmiedestraße und Lieblingsstraße in Gnoien (Landkreis Güstrow) soll Mitte April begonnen werden. Das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung unterstützt das Vorhaben in der Warbelstadt. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 360.000 Euro kommen rund 325.000 Euro aus der Städtebauförderung.

Zunächst wird die Kanalisation durch den Zweckverband erneuert. Daran schließt sich die Oberflächengestaltung an. So werden die Straßen neu gepflastert, Fußwege erneuert und Papierkörbe und neue Beleuchtung aufgestellt. Eigentümer der angrenzenden Häuser erhalten auf Wunsch die Möglichkeit der Fassadenbegrünung. Mit den neu gestalteten Straßen wird die Gnoiener Altstadt erheblich städtebaulich aufgewertet.

Vom erneuerten Marktplatz mit dem Rathaus über die sanierte Neue Kirchstraße und den 2007 sanierten Kirchenplatz bis zur Warbelniederung wird nun eine wichtige Verbindungsachse erneuert und aufgewertet und dadurch wieder zu einer Erlebnisachse gemacht.


Ähnliche Beiträge