Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Haus des Bürgermeisters in Gammelin mit Steinen beworfen

Unbekannte Täter haben am Dienstagabend mehrere Steine auf das private Wohnhaus des Bürgermeisters in Gammelin (LK LWL) geworfen.

Dabei sind drei Fensterscheiben des Hauses beschädigt worden, Personen kamen nicht zu Schaden. Die Tat soll nach bisherigen Erkenntnissen gestern kurz nach 22 Uhr durch zwei unbekannte Männer verübt worden sein. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß über eine Ackerfläche. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung nach den Tätern ein, auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz.
Gegenwärtig ermittelt das zuständige Kriminalkommissariat mit Hochdruck an der Aufklärung des Falls. Das Motiv der Tat ist noch nicht geklärt, aus diesem Grunde ermittelt die Polizei in alle Richtungen.

Klaus Wiechmann


Ähnliche Beiträge