Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Hansefest vom 3. bis 6.September in Wismar

Vor 750 Jahren unterzeichneten Lübeck, Wismar und Rostock ein Schutzbündnis

WAm 6. September 1259 unterzeichneten Vertreter der drei Sätdte Lübekck, Wismar und Rostock in Wismar ein Schutzbündnis. Dieses gilt als Vorläufer der Hanse. Sie verpflichteten sich damit zu gegenseitigem Beistand zu Lande und auf See. Die Originalurkunde ist noch heute in Lübekc zu bestauen.

750 Jahre danach wollen die drei Städte dieses Jubiläum zusammen mit Gästen aus ganz Norddeutschland feiern. Die drei Bürgermeister werden das Bündnis symbolisch erneuern. Denn der Gedanke der Hanse, sich im Norden beizustehen und gemeinsam seine Interessen zu vertreten, ist heute aktueller denn je.

Während des Hansefestes wird der 4. Internationaler Backsteinbaukunst-Kongress in der Hansestadt Wismar stattfinden. Bei St. Marien erfolgt der Neubau des Tretrad-Kranes und ein Ziegelschaubrennen.
Auf einem Handwerkerhof bei St. Marien präsentiert die Kreishandwerkerschaft traditionelle Handwerkstechniken.

Vom 3. bis 20. September  2009, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr, ist die Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums „Eine Geschichte in 1000 Teilen – neue Funde aus der Wismarer Hansezeit“ in der Gerichtslaube des Rathauses zu sehen.

Am 4. September kann man um 18.00 Uhr im Zeughaus bei einem Vortrag von Prof. Rolf Hammel-Kiesow mehr über „750 Jahre Schutzbündnis zwischen Lübeck, Wismar und Rostock“ erfahren.

Auf dem Marienkirchhof nehmen am 5. und 6. September Kaufleute und Handwerker Sie in den typischen Alltag einer Hansestadt im Mittelalter mit. Köche und Schmiede, Kaufleute und Schankwirte warten auf Ihren Besuch. Wachsoldaten sorgen sich um ihre Sicherheit und wandernde Ablasshändler um ihr Seelenheil und ihr Geld. Im Stadtgebiet sind während der Tage des Hansefestes Konzerte mit mittelalterlicher Musik zu erleben.

Am 5. September 2009, ca. 14.00 Uhr, startet der „Zug der Hansekaufleute“ – Entladen der „Lisa von Lübeck“ und Verzollen der Waren am hafen, Zug durch das Stadttor, die Breite Straße, Krämerstraße, Marktplatz, zur Marienkirche – dort werden Empfangs- und Stapelzenen auf dem steinernen Podest präsentiert. Am gleichen Tag ist von 10.00 bis 18.00 Uhr eine Ausstellung der Numismatiker im Bürgerschaftssaal des Rathauses zu sehen.

Abends (19.30 Uhr) gibt es den Vortrag von Museumsdirektorin Beatrice Busjan „Das Redentiner Ostespiel – ein mittelalterlicher Schatz in Wismars“ inder St.-Marien-Kirche (Mittelschiff) an dem sich um 21.00 Uhr die Open-Air-Aufführung „Totentanz“ an der St.-Marien-Kirche anschließt.

Am nächsten Tag (6. September) kann man ab 10.00 Uhr historischen Münzprägern auf dem Marktplatz zusehen. Um 17.00 Uhr werden die Bürgermeister der drei Hansestädte auf dem Rathausvorplatz mit der Neuunterzeichnung des Schutzbündnisses zwischen Lübeck, Wismar und Rostockdieses für die heutige Zeit erneuern.

Ein Höhepunkt des Hanse- Jubiläums ist das 3. Koggentreffen im Alten Hafen Wismar vom 4. bis 6. September 2009 mit maritimem Markt, Ausfahrten der Koggen und der ersten Seeschlacht im Hafen von Wismar. Piraten werden Hansekaufleute bedrohen und so, wie im Schutzbündnis vor 750 Jahren dereinst vereinbart, werden die Koggen aus allen Städten gemeinsam Wismar gegen die Piraten verteidigen.

Am Freitag, dem 4. September, werden die Hanseschiffe gegen 16.00 Uhr im Wismarer Hafen einlaufen. Tausende Gäste werden die beeindruckenden Koggen begrüßen. Die Traditionsschiffe werden den Hansekoggen entgegenfahren.

Im Hafen selber findet ein bunter „Koggenmarkt“ statt. Es gibt ein abwechslungsreiches , maritimes Bühnenprogramm. Die Hanseschiffe werden an allen Tagen zu besichtigen sein. Open Ship ist jeweils einer der Höhepunkte der Koggentreffen.

Am Sonnabend werden die Koggen und Traditionsschiffe zu Ausfahrten mit Gästen starten und eine Seeschlacht wird für ungeahnte maritime Erlebnisse bei den Besuchern sorgen. Das Mitfahren ist ein Muss für Segelbegeisterte. Jeweils am Abend sorgt ein buntes Bühnenprogramm für gute Laune bei Jung und Alt.

Natürlich gibt es auch Kinderprogramme für die Kleinen. Mittags präsentiert sich der Hanseatische Köcheclub Wismarbucht mit seinen Köchen und bietet kulinarische Genüsse an.
Mannschaften udn Gäste werden auch Gelegenheit haben, miteinander zu feiern und Kontakte zu pflegen.

F.: mm


Ähnliche Beiträge