Bis Freitag (10.August 2018, 16 Uhr) keine Veranstaltungen…

Blick zum Stadthafen Rostock, auch ein Veranstaltungsort der Hanse Sail. M.M.

Auf Grund der für Rostock prognostizierten Wetterlage für den morgigen 10. August mit Sturm und Windstärken bis 9 Bft. (75-88 km/h) könnten sich erhebliche Gefahren für die Besucher und Teilnehmer der Hanse Sail ergeben.

„Wir haben daher entschieden, die Veranstaltung am Freitag (10.August 2018) bis zunächst 16 Uhr auszusetzen. Damit entsprechen wir den Festlegungen des Sicherheitskonzeptes der Hanse Sail“, informiert Veranstaltungsleiter Holger Bellgardt. Betroffen sind alle Veranstaltungsräume vom Stadthafen bis nach Warnemünde.

Konkret bedeutet das für den morgigen Freitag, dass die Märkte nicht öffnen und die Fahrgeschäfte nicht in Betrieb genommen werden. Auch die Bühnen werden nicht bespielt. Den Kapitänen der Schiffe wird empfohlen, in dieser Zeit im Hafen zu bleiben.

„Die Entwicklung der Wetterlage wird permanent beobachtet und fortlaufend neu bewertet, so dass über eine Wiederaufnahme des geplanten Veranstaltungsbetriebs verantwortungsbewusst entschieden werden kann“, ergänzt der Sicherheitsbeauftragte der Hanse Sail Jörg Hübner.

Für diese Entscheidung, die wir in der 28-jährigen Geschichte der Hanse Sail erstmalig treffen müssen, bitten wir um Verständnis. Nichts ist uns wichtiger, als die Sicherheit unserer Besucher und Gäste“, so Holger Bellgardt. „Selbstverständlich hoffen wir, den Veranstaltungsbetrieb schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können.  Für das Wochenende sehen die Prognosen jedenfalls viel besser aus.“

Pressemitteilung des Hanse Sail Büros in Rostock