Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Hanfplantage in Rostocker Gartenhaus entdeckt

26-Jähriger züchtete duzende Hanfpflanzen in Kleingartenanlage

Rostock – Bereits am Montag, dem 14.03.2011 durchsuchten Polizeibeamte eine Parzelle in einer Rostocker Kleingartenanlage und stellten dabei in einem Gartenhaus 87 Hanfpflanzen sowie umfangreiches Zubehör zur Pflanzenzucht sicher.
Durch einen Zeugenhinweis war die Polizei auf die Gartenlaube in der Rostocker Südstadt aufmerksam geworden. Der 26-jährige Tatverdächtige nutzte das Gartenhaus zur Aufzucht der in Blumentöpfen stehenden Pflanzen. Gegen den polizeibekannten Rostocker wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Rostock dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt weiter an.


Ähnliche Beiträge