Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Handbiker starten beim 16. Rostocker E.ON edis Citylauf

Am 18. Mai findet in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, der diesjährige Rostocker  E.ON edis Citylauf statt,  inzwischen zum 16. Mal.

Die Teilnehmer anfeuern, an der Strecke stehen oder selbst sportlich aktiv werden – die Begeisterung für den Citylauf teilen nicht nur die Sportler selbst, sondern auch die Zuschauer. Die Tatsache, dass der Citylauf inzwischen zum 16. Mal stattfindet, deutet auf den Erfolg dieser Veranstaltung hin.

Auch bei den Handbikern erfreut sich der Citylauf wachsender Beliebtheit. Die Streckenlänge beträgt 18,2 km. Der Start erfolgt 9:55 Uhr auf dem Neuen Markt. Die Anmeldung bis zum 13.05.2008 kostet 15 Euro, danach 18 Euro, und kann sowohl auf den Seiten des Rostocker Citylaufs: www.rostocker-citylauf.de als auch über den Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V., c/o Dr. Monika Knauer (Tel. 0381-72 17 52, Fax.: 0381 – 72 17 53 oder per E-Mail: Monika.Knauer@vbrs-mv.de) vorgenommen werden. Die Teilnahmebestätigung muss den Namen und Vornamen, das Geburtsdatum sowie Informationen zum Handbike (Adaptivbike/ Rennbike) enthalten.

Außerdem wird es im Rahmen des Citylaufes erneut eine Spendenaktion  für den Sport mit Handicap geben. Seit 2005 spenden der Rostocker Citylauf e.V., die Deutsche Bank Rostock sowie die Deutsche Vermögensberatung Volkmar Möller je Läufer 1 Euro für den Sport mit Handicap. Angetan von dieser Idee schließt sich 2008 erstmalig der Windenergieanlagenhersteller Suzlon dieser ungewöhnlichen Spendenaktion an.

Der Verband freut sich daher über jeden Teilnehmer, der mit seiner Anmeldung die Förderung sportlicher Talente in Rostock, u.a. in der Leichtathletik und im Fechten, sowie das Infoprojekt „Behindertensport – Was ist das?“ persönlich unterstützt. Das Infomobil wird gemeinsam mit dem EBC Rostock e.V. am 18. Mai auf dem Neuen Markt mit Aktionen im (Rollstuhl)basketball, Rollstuhlfechten sowie einem Mobilitätskurs und anderen Mitmach- und Beratungsangeboten Sport mit und ohne Handicap demonstrieren und erleben lassen.


Ähnliche Beiträge